Ist Kleinwüchsigkeit eine Erbkrankheit?

1 Antwort

Erstens ist Kleinwuchs keine Krankheit, sondern eine Normvariante, und zweitens gibt es vererbten Kleinwuchs und spontan auftretenden.

Kinderwunsch bei Erbkrankheit Alpha-1 - gibt es Alternativen wie In-Vitro oder Früherkennung?

Hallo!

Ich bin heterozygoter Anlagenträger der Erbkrankheit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel. Ich habe den Genotyp PiMZ, werde daher wohl eher nicht an der Krankheit erkranken, kann den Gendefekt aber an meine Kinder weitergeben. Hat mein Mann auch diesen Gendefekt, so kann es sein, dass wir ein Kind auf die Welt bringen, bei dem die Erbkrankheit ausbrechen wird.

Wir werden meinen Mann dahingehend untersuchen lassen, dennoch interessiert es mich schon, ob ich, wenn mein Mann auch die Erbkrankheit hat die Möglichkeit habe, durch bestimmte Verfahren wie In-vitro-Befruchtung und Ähnlichem ein gesundes Kind zu bekommen.

Kann man während der Schwangerschaft feststellen, ob das ungeborene Kind an und in welchem Ausmaß an einer Erbkrankheit erkrankt ist?

Ich danke euch schonmal für konstruktive, ernstgemeinte Antworten. Im Übrigen bin ich mir der Verantwortung meines Handelns bewusst und benötige keine Moralpredigten :-D

Grüße

...zur Frage

Ist das Aspergersyndrom eine Erbkrankheit?

Es wird andererseits erzählt, es kann eine genetische Komponente geben, also wäre es eine Erbkrankheit und andererseits geht man von Geburtsschäden etc. aus.

Was stimmt den jetzt?

Ist es eine Erbkrankheit bzw. vererbbar oder nicht und wie sieht es, wenn ja, mit der Vererbung aus? Hätten Jungen dann ein größeres Risiko, weil sie nur ein X-Chromosom haben?

Auf jeden Fall müssten es ja beide Geschlechter bekommen können, weil es ja auch Aspergerinnen gibt, wenn auch wenige.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?