Ist kiffen wirklich nicht schädlich oder wann ist es?

8 Antworten

Ich finde kiffen toll, aber es ist trotzdem nicht unschädlich. Pflanzenmaterial zu verbrennen und die Verbrennungsprodukte zu inhalieren ist nie gesund. Da entstehen immer krebserregende Produkte.

Es ist wie so oft im Leben eine Frage der Menge. Vier Joints im Monat sind sicher kein Jungbrunnen, aber die Chance das man davon einen ernsthaften Schaden davon trägt geht gegen null. Wenn man sich jeden Tag vier Joints rein zieht, dann bekommt man über kurz oder lang vermutlich ein Problem.

Jeden Monat zehn Bier zu trinken ist auch kein Problem. Trinke jeden Abend zehn Bier und es stellt sich nur die Frage ob man erst körperliche Entzugserscheinungen oder erst eine Leberzirrhose bekommt.

Wenn man es kontrollieren könnte, dann wäre auch Heroin problemlos zu konsumieren. Pro Jahr sechs mal Heroin zu nehmen ist für den Körper kein Problem, es sei denn es ist eine Überdosis.

Das Problem ist einfach, dass es bei vielen Leuten halt nicht bei 4 Joints im Monat oder 10 Bier im Monat oder 6 mal Heroin konsumieren pro Jahr, bleibt. Das wird bei vielen halt mehr und mehr und mehr und ehe man sich versieht hat man ein massives Problem am Hals.

Natürlich sterben an Alkohol und anderen Drogen deutlich mehr Menschen als an Cannabis (durch den Konsum ist m.W. noch niemand gestorben)....trotzdem ist es eine Droge, die psychisch abhängig macht, wenn man regelmäßig konsumiert...mit entsprechenden Folgen. Auch sind Fälle von Psychosen und Angstzuständen bei Konsumenten nicht selten...."harmlos" ist Cannabis nicht!

Die Dosis macht das Gift. Zuviel, egal wovon, selbst Kaffee, ist schädlich. Das Problem beim Kiffen ist, dass psychische Probleme wie Psychosen auftreten können - und das kann echt böse enden. Ich finde, jeder sollte selbst entscheiden, welches Genussmittel er bevorzugt. Manche vertragen Alkohol nicht, andere das Kiffen nicht. Am besten ist natürlich, du nimmst nichts davon.

Ist Cannabis schädlich (körperlich)?

Psychisch ist es mir 'egal', da bin ich momentan in der Lage das ich von Gras nicht süchtig werde, Depressionen bekomme o.ä.

Ich interessiere mich also nur für die körperlichen Schäden, die durchs kiffen entstehen können.

...zur Frage

kiffen..!

Hi Leute,

habe ein paar Freunde, die kiffen und mich gefragt haben ob ich mal mitmachen möchte. Wollte mal fragen wie schädlich es eigentlich ist? Und wie hoch der Suchtfaktor ist? Danke schonmal!

...zur Frage

Wieviel Bong rauchen wird gefährlich?

Hey :)

Das rauchen schädlich ist, weiß ich.

Nun wollte ich jedoch fragen, wie schädlich es ist, wenn man seit 3 Monaten sehr kleine Bong-Köpfe (paar mal die Woche) raucht?

In den Köpfen ist Cannabis und auch Nikotin enthalten.

Dennoch nur so wenig Nikotin, dass man erst 15-20 Köpfe rauchen müsste, um insgesamt bei ca. einer Zigarette zu landen.

Jetzt wollte ich fragen, wie schädlich das ist?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Muss man vom Kiffen kotzen?

Hey wir haben gerade das Thema drogen in der Schule und ich wollte fragen ob man beim ersten Cannabis Konsum sich übergeben muss

...zur Frage

Wirkt sich Kiffen negativer auf das Wachstum aus als Rauchen?

Da der im Tabbak enthaltene Wirkstoff Nikotin beim Konsum auf die Nerven trifft, wird das Wachstum beeinträchtigt, dies lernen wir alle schon von früh auf...

Doch da eben KEIN Nikotin in Cannabis enthalten ist, wie kann es sein das Experten behaupten, dass Kiffen das Wachstum bei Jugendlichen sogar noch mehr schädigt als beim Rauchen ?

Bitte bloß die Antworten von jenen, die sich wirklich auskennen :P

Vielen Dank!

...zur Frage

Kiffen mit hormonring?

Hallo, ich würde gerne Cannabis in Form von joints konsumieren. Da ich jetzt anfange mit dem hormonring, weiß ich nicht ob ich das darf, da ja ausführlich im Beipackzettel steht, dass man nicht rauchen darf.... meinen die mit rauchen nur Tabak/Zigaretten/Nikotin oder auch Cannabis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?