Ist kiffen schlimm?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was beim Kiffen passiert, hängt von der Person ab, die kifft, wie die drauf ist und wo sie kifft. Das nennt man Set&Setting. Das sollte schon alles stimmen. Was das Wirkspektrum anbelangt, so reicht es von sedierend über anregend bis hin zu haluzinogen. Kommt immer drauf an, ob Gras oder Piece und dann auch noch von der Sorte...

Achso, eine mögliche Wirkung vergaß ich noch: Drogen stehen gelegentlich im Zusammenhang mit dem Auftreten von psychischen Erkrankungen (diese werden aber nicht durch Drogen verursacht).

Man kann aber durchs kiffen zum beispiel Psychosen bekommen, schon nach ein mal wenn man die veranlagung dazu hat, das kiffen ist aber dann nur der katalysator

0

Ich bin selbst erst 15 Jahre alt und kiffe seit einigen Monaten regelmäßig. Damit meine ich so ungefähr 1-2 mal alle 2-4 Wochen. Ich bin durch einen sehr guten Freund darauf gekommen, jedoch war ich derjenige, der sich dafür interessiert hat und ihn gefragt hat, ob wir nicht mal zusammen kiffen könnten. Bevor alldem habe ich mich aber ausführlich (sehr ausführlich) mit dem Thema beschäftigt und habe beschlossen es auszuprobieren. Mein Leben hat sich seitdem nicht großartig verändert und ich habe es noch vollkommen im Griff. Dazu lässt sich sagen, dass ich Leistungssportler bin und eine Sportschule besuche in Berlin. Meine sportlichen Erfolge sind weiterhin sehr gut (Norddeutscher Meister), sowie meine Schulnoten (Durchschnitt 2,0). Folgendermaßen lässt sich sagen, dass kiffen in einem guten geistlichen und körperlichen Zustand nicht viele Gefahren mit sich bringt, solange mein sich unter Kontrolle hat und auch nur einen Hauch von Selbstbeherrschung besitzt. Fazit: Keep calm and smoke weed!!! :P

Darauf wirst du keine wirklich objektive Antwort bekommen.

Die einen werden sagen "Kein Problem" und die anderen behaupten, dass du mit 20 Heroin süchtig sein wirst und 10 Jahre später dement bist und an Krebs stirbst.

Die Wahrheit wird irgendwo in der Mitte liegen. Es gibt Leute die können damit umgehen und es gibt Leute die können es nicht. Problematisch ist, dass man erst erkennt zu welcher Kategorie man gehört, wenn es vielleicht schon zu spät ist.

Hör auf mit diesem Misst. Was, es ist nicht schlimm. Soll ich dir mal was sagen ? Cannabis ist eine Einstiegsdroge. Eine übertrieben hässliche. Du merkst es nicht mal. Und du bist süchtig. Du kannst deine ganze Zukunft damit verkacken. Das sag ich dir nicht als alter mann. Sondern als 17 jähriger. Bleib fern davon. Du schadest niemand damit. Nur dir selber. Ich weiß wie es dir geht und auf was für einem Trip du bist. Ich hoffe stark das Leute die dies lesen, dass zu herzen nehmen. Scheißt auf Drogen. Das habt ihr früher auch nicht gebraucht zum leben oder ?. Cannabis macht süchtig. Und es ist eine einstiegsdroge. 

Lg

Zukunft durch Gras verkacken? was ist an einem gediegenen Joint am Wochenende so schlimm für deine Zukunft? Seitdem ich kiffe geht es mir viel besser ich habe viel mehr Elan für die Schule bekommen! Davor war ich jemand der die Schule überhaupt nicht ausstehen konnte. Ich bin zwar immer noch schlecht in er Schule aber das hatte keinerlei Einfluss von Gras! Ich bin von Natur aus Faul! Ich glaube ohne Gras hätte ich eine ziemlich starke Depression bekommen wegen Dem Druck in der Schule aber ich muss dazu sagen dass ich eine ziemlich starke Resistenz gegen Süchte habe Ich habe schon sehr oft gekifft mit Tabak... und spüre immer noch keinen Drang zu rauchen. Klar ich empfehle jetzt niemandem mit kiffen anzufangen weil es auch viel Geld verschlingt aber es ist meiner Meinung nach viel harmloser als Tabak und Alkohol. Ich selbst rauche nicht und trinke im Jahr höchstens zum Geburtstag oder Silvester mal was aber auch nicht bis zum besoffenen Zustand sondern nur Angetrunken weil ich merke dass ich dann keine Kontrolle mehr habe was beim Gras nicht der Fall ist!

Ps: Legalize it!

1
@MrGehtSieNixAn

Achja und Gras als Einstiegsdroge finde ich jetzt nicht so Ich habe vorher noch nie was anderes genommen! Ich habe zwar bald vor mal Ecstasy zu nehmen was aber nichts mit Gras zu tun hat Ich habe mich genug über beide Substanzen belesen und habe Pro und Contra zusammengefasst ich weiß also worauf ich mich einlasse und bin die Risiken bewusst ich bin halt ein experimentierfreudiger Mensch und stehe dazu!

0

Nein mit 15 ist Kiffen überhaupt nicht schlimm,wie kommst du nur darauf ?!!! Natürlich ist es schlimm regelmäßig zu kiffen. Kann verschiedene Wirkungen haben kommt drauf an was du kiffst. Kann sein dass du ständig schlecht drauf bist wenn dein Körper sich dran gewöhnt hat, dass du müde wirst, dass du aggressiver wirst bei Entzug und blablabl...

Was möchtest Du wissen?