Ist KFZ-Mechatroniker ein guter Beruf?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Mechatroniker ist nichts anderes als der frühere Automechaniker, nur eben ein wenig modernisiert mit Zusatzausbildung in KFZ-Elektronik, weil die modernen Autos zunehmend mit elektronischen Bauteilen versehen sind.

Die Berufs-Chancen sind abhängig vom Automarkt, und der ist im Moment ziemlich schlecht.

aber im Moment ist alles nicht so rosig. Was würdest du denn empfehlen ? Ich finde Kfz nicht so schlecht, was die Zukunftsaussichten angeht.

0
@syringa

Viele kleinere Werkstätten, in denen Mechatroniker nun einmal arbeiten, haben Probleme oder haben sogar schon dicht gemacht, weil Kundenaufträge fehlen. Und die Kunden lassen ihre Autos immer weniger reparieren, weil sie mangels Geld das lieber selbst machen, die Reparatur von einem Schwarzarbeiter machen lassen oder mit verkehrsunsicheren Autos fahren. Reparaturen werden jedenfalls schon längere Zeit so weit wie möglich hinaus geschoben.

Größere Werkstätten wiederum stellen nicht mehr so viel Personal ein, und die Vertragswerkstätten der Autohersteller haben auch nicht so viele freie Arbeitsplätze, dass alle Mechatroniker eine Arbeit finden würden.

Aber Du hast natürlich Recht: Im Moment sieht vieles nicht rosig aus. Einen wirklich sicheren Beruf gibts momentan kaum, es sei denn, man wird Beamter.

0

Wenn Du Interesse daran hast,dann bewirb Dich doch-Auto´s wird es immer geben.....

Was möchtest Du wissen?