Ist Katzenmilch schädlich für Menschen?

5 Antworten

Ich vermute, dass die Katzenmilch für verwaiste Katzenbabys vertrieben wird. Wenn die für Menschen unbekömmlich wäre, dann müsste auch in Mitteleuropa der Hinweis darauf stehen "Nicht für den menschlichen Verzehr geeignet!", weil sich das zumindest mir nicht als Selbstverständlichkeit erschließt. Und ich halte mich noch nicht einmal für einen Idioten:

In den USA dagegen sind die staatlichen Kennzeichnungsvorschriften für echte V***idioten gestaltet. Da findet man z.B. so erhellende Hinweise wie "Dieses Mikrowellengerät ist nicht zum Trocknen von Katzen bestimmt!" In der Tat werden dort immer wieder einmal Katzen wohlwollend lebendig durchgegart. Der Garprozess setzt dabei tatsächlich schon vor dem Trocknungsprozess ein. Deshalb schalten diese Geräte auch sofort ab beim Öffnen der Tür. Vor dem Schließen der Tür sollte man also nicht seine Katze hineinpacken, soweit diese nicht zum menschlichen Verzehr bestimmt ist.

Ich gehe allerdings davon aus, dass nicht unbedingt die Katze, aber die Katzenmilch zum menschlichen Verzehr geeignet ist. Das hielt ich noch lange für eine Geschmacksfrage, als ich in Südostasien Hunde aß. Auf meine entsprechende Neugier erfuhr ich da, dass der Verzehr von Katzen gesetzlich verboten ist, und zwar aus ökologischen Gründen: Die Katzen stehen als Mäusejäger im Staatsdienst, um die Reis-Speicher sauber zu halten. Reis soll nämlich nahrhafter sein als Katzen samt Katzenmilch.

Ob nun auch Vietnamesen ihre Katzen melken, verbarg sich mir unmittelbar. Womöglich mangelt es dort auch an Melkeimern, die unter den Katzenbauch passen. Verdächtige Hinweise dazu fielen mir allerdings schon auf: Ich beobachtet (jetzt ganz ernsthaft!), dass dem Futter für schwangere Katzen Glukose-Präparate zugesetzt wurden, zur Förderung der Milchproduktion!

also gefährlich nicht ! es würde bestimmt drauf hingewiesen werden ansonsten

Wenn das gefährlich wäre, würde es auf der Flasche stehen!

Was möchtest Du wissen?