ist katzenfutter für hunde auch ok

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf Dauer ist es nicht gut, wenn Hunde Katzenfutter fressen, da die Zusammensetzung eine andere ist, eben auf Katzen abgestimmt.

Schau, dass Dein Hund ein Futter ohne Zucker, Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und Konservierungsstoffe bekommt, mit möglichst hohem Fleischanteil (nicht tierische Nebenerzeugnisse) und möglichst ohne Getreide.

Katzenfutter hat einen höheren Gehalt an Proteinen, Eiweiß und Taurin. Nicht sinnvoll für einen Hund.

Es schädigt den Hund in sofern,das er ballt platzt ;-)) -Vor übergewicht.

0

Katzen können Getreide, das im Hundefutter in grösseren Teilen als Füllstoff verwendet wird (leider auch im Katzenfutter) nicht verstoffwechseln. Und umgekehrt kann das Taurin im Katzenfutter beim Hund auf Dauer Leberschäden verursachen... Abgesehen davon: Jedes Tier sollte artgerecht ernährt werden damit es gesund bleibt!

Ehr nicht so weil Katzenfutter ehr auf Katzen abgestimmt ist.Lieber richtige Hundenahrung.Aber wirklich nur auf Not könntest du es deinem Hund geben aber wirklich in Not,aber ich empfehle es dir nicht.Hoffe konnte helfen.MFG;)

Was möchtest Du wissen?