Ist Karl Ess Selfmade Millionär und kann man es auch noch heute schaffen?

9 Antworten

Ob er es ist, weiß er nur selbst. Letztlich ist er schon lange dabei, produziert eine Menge Content, welcher scheinbar bei seiner Zielgruppe gefragt ist, ist an mehren Firmen beteiligt usw. Also ja ich gehe stark davon aus, dass er Millionär ist. Soviel ist eine Million auch nicht. Klar die meisten haben es nicht aber wer mal schaut was das Unternehmen einnimmt für das er arbeitet, der wird sehen, dass so "große" Zahlen gar nix besonderes sind. 

Letztlich wird man aber nicht als Angestellter reich, das bedeutet meist eine Selbstständigkeit. Dafür brauch man entsprechende Ellenbogen, genug Disziplin um selbst den Hintern hochzukriegen, man muss letztlich ein Mensch dafür sein.

Klar spielen da viele Sachen rein, von der Idee über das Timing, die Umsetzung, das Team bzw. die Leute die mit drin stecken usw.

Und selbstverständlich kann man es heute auch noch schaffen, warum sollte man das nicht. Natürlich nicht im exakt selben Bereich, das gibt es halt schon. Meist muss man eben etwas machen, dass aus irgendeinen Grund anders ist oder man muss es besser machen. Anders heißt nicht ein komplett anderer Bereich.

Das kann eine andere charismatische Persönlichkeit sei, das kann eine andere Herangehensweise sein, sprich der eine macht es eher unterhaltsam, der andere bezieht sich häufiger auf Studien, der eine macht normale vlogs, ein anderer macht selbiges mit Illustrationen usw.

Wenig Arbeit ist sowas aber natürlich nicht. Als Zuschauer sieht man bei sowas immer nur Augenblicke. Ähnlich wie bei Wettkämpfen im Sport. Man sieht den Sportler an einem Tag eine Leistung bringen und bewertet ihn danach. Dieser eine Tag ist aber nix, da stecken in der Regel Jahre oder Jahrzehnte an Aktionen hin, die zu diesen Tag geführt haben.

Selbiges bei Youtube und co. Man brauch Content, man brauch Ideen, man brauch Videoequipment. Man muss sich mit Youtube vertraut machen, den Regeln, wie man Videos mit vernünftiger Qualität erzeugt, wie man Einblendungen, Overlays oder was weiß ich erzeugt, wie man das ganze sinnig mit anderen Kanälen vernetzt. Dann werden meist auch Affiliateprodukte und co. angeboten auch hier muss man sich in die ganzen Systeme und Regeln einarbeiten usw.

Am Ende ist das alles auch harte Arbeit. Man sieht dann täglich ein 5-10 Minuten Video und 3-4 Fotos auf Instagram und ein paar Kommentare. Dafür das aber alles stimmig funktioniert gehen bei den meisten aber trotzdem viele Stunden drauf. Selbstständigen sagt man ja nach, dass die Bezeichnung passt, sie arbeiten selbst, sind selbst verantwortlich und arbeiten ständig.

Ja kann man. Aber vorher mußt du büffeln und arbeiten wie ein Verrückter.

Hast du die Million gehts weiter. Eine Million ist nicht viel. Also weiterknechten.

Keine 8 Stunden Tage. 14 Stunden und mehr. Steigt die Zahl der Millionen hast du es geschafft.

Hallo! Sicher, Man braucht nur die Kombination aus : 

  • Fähigkeit
  • Glück 
  • Richtiger Idee.

Ich würde mir das mit einer ähnlichen Methode auch zutrauen. Die Ideen hätte ich - die richtigen Beziehungen auch.

Nur kein Interesse, alles Gute.

Was möchtest Du wissen?