Ist Karate im Verein gefährlich?

5 Antworten

"Sehr viele Verletzungen"? Karate ist in dieser Hinsicht eine der ungefährlichsten "Sportarten". Falls man nicht in irgendeinem komischen Wettkampf-Freak-Haufen sondern in einem vernünftigen Dojo trainiert, hat man den ersten Freikampf vielleicht nach 5 Jahren Training, und Partnerübungen (auch vorgegebene) nehmen nur 1/3 des Trainings ein. Außerdem wird, wie gesagt, vorher abgestoppt, was man nach den 5 Jahren auch beherrscht. Und wenn nicht - eine aufgeplatzte Lippe (ist mir in 8 Jahren 1 mal passiert) hat noch niemanden umgebracht ;-)

Ich mache Karate seit 6 1/2 Jahren und hatte bis jetzt noch keine Verletzung. Karate ist eigentlich überhaupt nicht gefährlich, da meißtens nicht mit Körperkontakt gekämpft wird.

wenn du angst hast vor verletzungen bist du beim kampfsport eigendlich sehr falsch dann gehe lieber zum mikado. :-) nein aber mal spaß bei seite jeder kampfsport wird eigendlich so trainiert das es keine größeren verletzungen gibt-vorrausgesetzt man hält sich an die anweisungen des trainers.es kann schon mal zu abschürfungen oder blauen flecken kommen.keine angst der trainer ist geschult wenn es doch mal etwas größere verletzungen gibt.

Was möchtest Du wissen?