Ist kaltes Essen krebserregend?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Seite 3 der Leitlinien Ernährung Onkologie steht, das in 12 Untersuchungen an insgesamt 224 Patienten, von Bozzetti und Mori, fertiggestellt wurde das es zu überproportional gesteigertem Tumorwachstum durch Ernährungseinfluss kommen kann. (30) 

Publikationen zum Thema 

http://www.academia-diaetetica.de/pdf/Dissertation%20Rohkost%20(Semler).pdf

Beispiel

Seite 196: Dr. "Werner Zabel (1894 - 1978) sammelte über 30 Jahre lang klinische Erfahrungen in der Krebstherapie. Ein entsprechender Versuch mit Ernährungstherapie bei Krebskranken hat laut Zabel "sofort erfreuliche und unerwartete Verlaufsänderungen im Krankheitsbild" zur Folge. Jenseits aller theoretischen Überlegungen in der Frage der Ernährungstherapie würden praktische Erfahrungen zeigen, welche "gewaltige Änderung zum Günstigen eintritt, wenn der Kranke genügend ungekochte Nahrung zugeführt bekommt." Mithilfe einer vollwertigen, rohkostreichen Diät können oft Schmerzfrei, eine günstige Beeinflussung des Krankheitsverlaufes und damit eine Verlängerung der zu erwartenden Lebensdauer erreicht werden. "Zabel W: Ganzheitsbehandlung der Geschwulsterkrankungen. Hippocrates 25 (23) : 730 - 736, (24) : 766 - 773, 1954

(Die Dissertation besitzt ca. 2000 Quellenangaben)

Mehr dazu auch in den Quellenangaben 368 bis 376 in

http://www.dgem.de/sites/default/files/PDFs/Leitlinien/S3-Leitlinien/073-006l_S3...

Nein ist es nicht. Spinat sollte man generell nicht nochmal warm machen :) nur als beispiel

Leider ist DeJonas einer, der konsequent Unfung schreibt, nicht nur zu diesem Thema.

Heute nennt sich das Fake, auf deutsch sagt man unwahre Information, oder Lüge.

Ich kann jetzt nicht sagen, warum er das macht. Wenn ich mir einige Antworten durchlese, dann ist das verschwurbelter Unfug aus irgendwelchen, gefährlichen Halbwissen.

Nein.
(Ich denke, mehr ist dazu nicht zu sagen.)

Ist nicht gefährlicher als im warmen Zustand!

Kaltes Essen ist nicht krebserregend.
Zumindest nicht, wenn es das nicht vorher schon war.

Nicht mehr als wenn es warm gegessen wird.

Krebserregend ist es nicht.

Kann aber schädlich sein wenn du das Essen im warmen Raum ohne abdeckung aufbewahrt hast.

Mann weiß nie, was da ins Essen reinkrabeln kann, wie sich das Essen verunreinigt duch Staub, Insekten, Bakterien u.s.w.  

SvenRohark 27.01.2017, 00:08

Woher wollen Sie das wissen. Haben sie dazu eine Studie gemacht ?

0

Hallo,

es spricht nichts dagegen, dass Du eine Mahlzeit vom Vortage nochmals aufwärmst.Ich denke, dass das jeder von uns schon öfter gemacht hat.Liebe Grüße

Eigentlich nicht es sei denn es ist sehr stark verbrannt aber dann ist es auch warm/heiß krebserregend. Lg

Wüsste nicht, weshalb es krebserregend sein sollte.. Ich meine, wenn du es am Vortag schon gekocht hast, dann ist doch alles gut!?

DeJonas 17.01.2017, 16:28

Sie siedeln sich leider nach jeder Abkühlung erneut an.

1
Sissy1997 17.01.2017, 16:35

was meinst du damit DeJonas? krebserregend Stoffe siedeln sich nicht an, soweit ich weiß! ^^

1
SvenRohark 27.01.2017, 00:11

Wenn es erhitzt ist soll alles gut sein. Steht in den medizinischen  Publikationen aber anders. 

http://www.academia-diaetetica.de/pdf/Dissertation%20Rohkost%20(Semler).pdf

Beispiel Seite 196: Dr. "Werner Zabel (1894 - 1978) sammelte über 30 Jahre lang klinische Erfahrungen in der Krebstherapie. Ein entsprechender Versuch mit Ernährungstherapie bei Krebskranken hat laut Zabel "sofort erfreuliche und unerwartete Verlaufsänderungen im Krankheitsbild" zur Folge. Jenseits aller theoretischen Überlegungen in der Frage der Ernährungstherapie würden praktische Erfahrungen zeigen, welche "gewaltige Änderung zum Günstigen eintritt, wenn der Kranke genügend ungekochte Nahrung zugeführt bekommt." Mithilfe einer vollwertigen, rohkostreichen Diät können oft Schmerzfrei, eine günstige Beeinflussung des Krankheitsverlaufes und damit eine Verlängerung der zu erwartenden Lebensdauer erreicht werden. "Zabel W: Ganzheitsbehandlung der Geschwulsterkrankungen. Hippocrates 25 (23) : 730 - 736, (24) : 766 - 773, 1954 (Die Dissertation besitzt ca. 2000 Quellenangaben)

0

Was möchtest Du wissen?