Ist Kalk im wasser gefährlich?

9 Antworten

Arterienverkalkung (Arteriosklerose) hat absolut nichts mit Kalk zu tun... Ist umgangssprachlich... Der Kalk im Wasser wird ganz normal aufgenommen und wieder ausgeschieden ...

Hallo Tibor,

Kalk im Wasser ist gut für den Körper. Der Körper braucht Kalk (=Calcium) ganz dringend für eine Vielzahl von Aufgaben, und er kann aus dem Wasser genausoviel Calcium aufnehmen wie aus der Milch. Arterien"verkalkung" hat eine andere Ursache als zuviel Kalk im Körper, beispielsweise können die Arterienwände durch falsche Ernährung geschädigt sein, und an den beschädigten Stellen lagert sich dann erst Fett und erst später auch Calcium an. Es hilft aber nichts, das Calcium aus der Ernährung zu verbannen, denn wenn es dem Körper fehlt, holt er es aus den Knochen und den Zähnen.

Außerdem schmeckt man es finde ich auch , im wasser ! und ja das stört mich - es schmeckt nicht. und wenn hier einer meint ich bilde mir das bloß ein oder meine vorstellung spiele mir einen streich , dann kann das gut möglich sein ,aaber brauche diEsbezüglich keine blöden kommentare. Vieleicht aber hab ich auch recht und es meldet sich ja einer der die "selben Sinnestäuschungen" hat... Lg scara

Kleines Experiment?

Würde es funktionieren feines Eisenpulver in Wasser zu lösen und dieses in einer Form gefrieren zu lassen ( radius ca. 7 mm) und dieses dann in eine Spule einzubringen welche ein starken EMP erzeugt und den EisenEisWürfel dadurch sprengt ?  Ich rede von 200v bei 1360 uf ( normalerweise das doppelte aber habe den Trafo auf nur 200v gewickelt , damit es etwas weniger gefährlich ist außerdem kann ich so auch kleine unspektakuläre Geräte betreiben )

...zur Frage

Was passiert wenn ein Verband zu eng ist? Ist das gefährlich?

Wenn man zb. einen Verband an der Hand zu eng hat, und dies so lässt (weils angenehmer ist, aber die Durchblutung dadurch gestört ist), was passiert dann? ist das gefährlich?

...zur Frage

Wasser im Gehirn , Operation gefährlich ( Risiko ) oder nicht?

Hallo ,
Mein Opa (60) hat Wasser im Gehirn und wird operiert . Wie hoch sind die Risiken zum Sterben dabei ?

...zur Frage

Corde BPO wirklich so gut wie es jeder sagt?

Um ehrlich zu sein benutze ich das Cordes BPO. Ja natürlich verschwinden die Pickel dadurch, aber sobald man die Creme nicht mehr benutzt, kehrt alles wieder zurück und wenn sogar schlimmer... soll ich das absetzen oder weiterhin benutzen?? was sagt ihr dazu ? Es ist ja auch nicht so gut, soviel zu benutzen, sowie Gesichtswasser, Reinigungsgel, Peeling, Cordes BPO etc. habt ihr iwelche vorschläge für mich ? habe nämlich lediglich nur Pickelmale / Rötungen ? was kann ich alles weglassen und was sollt ich bzw könnt ich nur benutzen was bei Pickelmale / rötungen hilft.. Masken ? Tabletten ? vielleicht doch nur Seife und Wasser ?

...zur Frage

Wie mache ich einen Druckausgleich unter Wasser?

Hi. Ich betreibe sehr gerne Leistungsschwimmen, unter anderen auch Streckentauchen. Das Becken bei uns ist nur max. 2m tief, sodass ich (wenn ich gesund bin) ohne Druck-Probleme auf diese Tiefe komme. Wenn ich aber z.B. mal auf Tiefe in einer Sprunggrube oder so tauchen möchte, kriege ich schon nach 3-4m ziemlich starken druck im Ohr. Ich weiß dass man die Nase zuhalten und dann probieren dadurch auszuatmen kann (klappt bei mir immer im Flugzeug gut), weiß aber nicht ob das unter Wasser funktioniert, und will kein Risiko eingehen.

Wie macht ihr das? (Ps: bin 14 Jahre alt)

LG und Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was ist damit gemeint ^ (Chemie)?

Ich weiss nicht was in diesem text diese Zeichen bedeutet ^

 Natrium ist ein hochreaktives elementares Metall. Wenn du das in Wasser schmeißt, reagiert es mit den Wassermolekülen und sorgt dafür, dass ein Wasserstoffatom in Form von einem Proton (H^+) vom Wassermolekül abgespalten wird. Dadurch bleibt vom Wassermolekül ein Hydroxid-Anion zurück (OH^–). Das Proton erhält dabei vom Natrium-Atom ein Elektron und wird zum Wasserstoff-Atom. Das Natrium-Atom wird durch die Abgabe des Elektrons zu einem Natrium-Kation (Na^+). Da Wasserstoffatome alleine schlecht existieren können, vereinen sich immer zwei davon zu einem elementaren Wasserstoff-Minimolekül "H2".

Die Natrium-Kationen könnten sich nun mit den Hydroxid-Anionen zu Natriumhydroxid (NaOH) vereinen. Da das Ganze aber in Wasser stattfindet und Natriumhydroxid in Wasser löslich ist, bleiben die Natrium-Kationen und die Hydroxid-Anionen im Wasser gelöst: Na^+ (aq) + OH^– (aq). Soviel zur Reaktion.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?