Ist Kakao ein Gewürz?

5 Antworten

Naja, eher nicht. In Schokolade ist es ja ein Massenbestandteil und liefert Nährwerte, was mit der üblichen Definition von „Gewürz“ unverträglich ist.

Andererseits, in Mole Poblano sieht das anders aus. Da werden ein paar frischgeröstete Kakaobohnen (oder etwas sehr dunkle Schokolade) in eine Sauce gebröckelt.

Kakaobohnen sind übrigens keine Bohnen, genausowenig wie Zitronenfalter Zitronen falten.Sprache kann täuschen. Kakaobohnen kannst Du eher mit Melonenkernen vergleichen, weil sie de Samen einer beerenartigen Frucht sind.

Ja eigentlich schon.

Gewürze zeichnen sich auch dadurch aus, ob du sie für sich alleine essen würdest, einfach so und das dann auch gut wäre.

Würdest du Salz löffeln? Würdest du rohe Zwiebeln essen paar Stück? Würdest du Pfeffer zu dir nehmen einen ganzen Beutel? Würdest du den bitteren Kakao verzehren, den mit Zucker als Gewürz im Gewürz, damit der Körper ausgetrickst wird, sicherlich ja...?

ALso was denkst du? Am Ende ist es aber egal wie wir es bezeichnen, benötigen für unsere Gesundheit tun wir nichts davon. Es dient zur Benebelung unserer Sinne, denn ohne Gewürze schmeckt die fremde Kost sogut wie nie und nach nix mehr.

Man kann Edelkakao auch als würzende Zutat fürs Essen verwenden, aber ein Gewürz im klassischen Sinn ist es nicht.

Was möchtest Du wissen?