Ist Kaffee schwarz oder mit Milch gesünder?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Koffein in größeren Mengen überreizt die Magenschleimhaut. Die landläufige Meinung, dass Kaffee mit Milch magenfreundlicher ist, weil die Milch diesen Effekt abschwächt, ist falsch. Bei Milchkaffee ist eine Reizung der Magenschleimhaut sogar wahrscheinlicher. Das Koffein vermengt sich nämlich mit dem Fett der Milch, das sich an den Magenschleimhäuten anlegt. Diese sind dann einer höheren Koffeinkonzentration über einen längeren Zeitraum ausgesetzt, als bei schwarzem Kaffee. Magenschonender ist daher der schwarz getrunkene Kaffee und da wiederum der Espresso, bei dem die Inhaltsstoffe mit Dampf gelöst werden und die Gerbstoffe zurückbleiben.

Dass die anregende Wirkung des Koffeins durch Milch abgeschwächt wird, stimmt hingegen, weil das Koffein vom Körper langsamer aufgenommmen wird. Um richtig munter zu werden, sollte man also ebenfalls den Kaffee schwarz trinken.

Deine Antwort klingt sehr überzeugend und ich denke dass sie auch die "richtigste" ist, aber einen Fehler muss ich dir unbedingt korrigieren: die "Inhaltsstoffe" des Espressos werden nie mit Dampf gelöst, sondern mit heißem Wasser (zw. 93°C und 97°C) unter hohem Druck ausgebrüht. Dampf würde bedeuten, dass das Wasser schon kocht und über 100°C heiß ist, damit es verdampft - eine Kaffeesünde;)

0

Nicht so stark gekocht ist er am gesündesten.

Das ist völlig egal, da Kaffee nicht gesundheitsschädlich ist.

so viel ich weiß bei zu viel davon schon

0
@EmoxX

"zuviel davon" bedeutet? also ab rund 100 Tassen Koffein wirds gefährlich. junge, junge das ist ne ganze menge;)

0

Was möchtest Du wissen?