....Ist Kaffee nun konzentrationsfördernt oder konzentrationshemmend?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kaffe enthält relativ große Mengen des Aufputschmittels Coffein. http://de.wikipedia.org/wiki/Koffein Im Abschnitt "Pharmakologische Wirkungen" Wird der einfluss von Coffein auf den Kreislauf und das Nervensystem beschrieben. Es werden auch die Auswirkungen von Überdosierung beschrieben.

kaffee beinflusst den bottenstoffwechsel im gehirn, die nachteile sind grösser als die vorteile...nicht vergessen, kaffein erzeugt abhängigkeit, kaffetrinker sind kaffeinsüchtige (die meisten lebenslang, wie raucher oder alkoholiker), nicht umsonst wird die ware kaffee nach dem erdöl weltweit am meisten verkauft, eben weil kaffee schön süchtig macht...ist das gesund?...ich glaube nicht, das beste und gesündeste getränk war, ist und bleibt stilles wasser...nein?..warum wird es dann von der natur und tieren benutzt?...

ich würd sagen das es schon konzentrationsfördernd sein kann ^.^ ich bin morgens ohne 2 tassen kaffee nicht fähig iwas zu tun ^.^

Die Menge macht es! In Maßen ist er Konzentrationsfördernd.Tee wirkt langsamer und länger.Da ist dann nicht so ein Leistungsabfall.

Die einen sagen dies, die anderen sagen das... warum trinkst du ihn nicht einfach

nathanael81 23.02.2012, 08:44

....nun..ich trinke ihn...dennoch würde ich es gerne wissen.

0

Was möchtest Du wissen?