Ist Judo BJJ oder Ringen schwieriger zu erlernen?

6 Antworten

Sorry, aber ich muss vorab einfach mal fragen was du dir für antworten erhoffst. Du stellst diese oder sehr ähnliche Fragen fast täglich. Gefallen dir die Antworten nicht oder woran liegt das? Ich finde es gerade schwer dir weiterzuhelfen.

Sonst wie gehabt: Ringen ist weniger technisch ausgefeilt und kraftorientierter als die anderen Beiden. Von den Techniken her, wird also Ringen leichter zu erlernen sein.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Überlebender einer Messerattacke (ohne geschnitten zu werden

Und so wie ich das richtig verstehe in BJJ Luta Judo exestieren submission und in Ringen?

0

Zu Ringen kann ich nicht viel sagen (außer das wir im BJJ einige Takedowns aus dem Ringen hatten, die mir oft weniger komplex als die Würfe im Judo erschienen).

Judo und BJJ habe ich beide eine weile gemacht (bim vom Judo ins BJJ gewechselt).

Prinzipiell hatte Judo einen deutlich stärkeren Fokus auf den Standkampf während es im BJJ so einiges im Boden gab was ich im Judo nicht gelernt hatte und mein Trainer auch immer wieder meinte wir sollten bestimmte Verteidigungen aus dem Judo nicht machen weil das kontraproduktiv (er hat das ein wenig vulgärer ausgedrückt) sei wenn wir mal ins MMA/Vale Tudo gehen wollten.

Was ist vale tudo?

0
@verreisterNutzer

Vale Tudo ist eine brasilianische Freefightsportart die oft als Vorläufer des MMA angesehen wird allerdings ist da mehr bzw. gefährlichere Techniken als im MMA erlaubt.

1
@verreisterNutzer

Da muss du jemand anderes Fragen ich habe es zwar trainiert aber kaum an Wettkämpfen teilgenommen (war gar nicht mein Ziel, weshalb man sich natürlich fragen kann warum ich mir als Jugendlicher ausgerechnet Wettkampforienterte kampfsportarten ausgesucht hatte - allerdings war ich damals noch jugendlich und hatte selbst noch nicht viel Ahnung und es ist ja auch nicht so, dass ich es heute bereuen würde es gemacht zu haben - ganz im Gegenteil).

Luta Judo kenne ich z.B. gar nicht sondern nur Luta Livre und Submission Wrestling hat es unser trainer im Grunde genannt, wenn wir BJJ ohne Gi ("Judoanzug") trainiert haben - wo da sonst ein unterschied ist, weis ich an der Stelle aber auch nicht.

0
@Darkwater9723

Ps.: Nochmal zur Erklärung: BJJ wird noch malerweise mit Kampfanzug trainiert Luta Livre und Submisionwrestling ohne (außerdem hat Luta Livre und BJJ wohl einen Ursprung in einer anderen Gesellschaftsschicht).

Da mein Trainer (und vermutlich auch viele andere) aber eh auf Stiloffene Wettkampfformate abzielten spielten die unterschiede für ihn wohl keine große Rolle (wir hatten z.B. auch einen erhöhten Fokus auf Bein und Fußhebel die z.T. heute wohl gar nicht mehr in Wettkämpfen erlaubt sind etc.) - wahrscheinlich würdest du da auch eher weniger Dojos finden die da scharf trennen.

0

Ich würde bei Ringen vermuten, dass da die genetischen Prädispositionen, sowie die Figur eine deutlich größere Rolle spielen würden, als bei den anderen. Also kann es da je nach Individuum leichter aber auch schwerer sein.

Ich denke Judo ist leichter als BJJ.

Judo ist easy 2 learn but hard 2 master, beim BJJ brauchst du deutlich länger um ein gewisses Standardrepertoire zu haben um die ganzheitlich verteidigen zu können.

Geil wäre natürlich eine Kombo. Dass man jemanden schnell werfen und am boden finishen kann. :)

Und so wie ich das richtig verstehe in BJJ Luta Judo exestieren submission und in Ringen?

0

Mir macht Judo Spaß, bin aber noch nicht lange dabei.

Ringen kann ich mir als Mädchen nicht gut vorstellen, daher weiß ich nicht, was schwieriger ist.

Judo ist empfehlenswert.

Ringen finde ich irgendwie unappetitlich....

Allein schon die Bekleidung..😮😮

Was möchtest Du wissen?