Ist jetzt für die deutschen Politiker durch die rassistische Tat in Hanau die Stunde Null eingetreten?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Nein 59%
Ja 29%
Ja und Nein 12%

11 Antworten

Nein

Ach was. Die Regierungsparteien betonen ihre Betroffenheit und ihr offensives Vorgehen gegen Extremisten. Linke und Rechte, so wird es immer betont. Es wird dabei vornehm übersehen, dass von den Linken gar keine Gefahr droht.

Aber ab morgen wird wieder verharmlost, verharmlost, verharmlost. "ein psychotischer Einzeltäter. Nicht rechts, sondern krank." Wie immer bei rassistischen Verbrechen. Es wäre natürlich gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz etwas anderes, wenn der Mann ein Linker wäre.

Aber so....man ist betroffen, aber nicht besorgt und macht so weiter wie bisher.

Deutsche Politiker können nicht von vorn anfangen und wollen keinen Neuanfang.

Wenn es genug rassistische Taten gibt, haben Politiker die Schnauze voll und sind an einem Punkt angelangt, der nicht umkehrbar ist.

Die Reden der Politiker zeigen, dass sie das Thema ausmünzen, um sich in die Öffentlichkeit zu drängen. Kommt einer ins Fernsehen, betreibt er "Gesichtspflege", er zeigt sich gerne.

Nun folgt wieder all das Betroffenheits-Gelabere ohne weitere Konsequenzen. Welche wären das? Nun, u.a. Stärkung der Antifa und anderer fortschrittlicher Organisationen, Verbot rechtsradikaler Aufmärsche u.a.m.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun
Ja

Der Täter war zwar geistig verwirrt, aber in den nächsten Wochen wird sicher wieder das linksgrüne Betroffenheitsbingo gespielt mit den Feldern:

- Wir dürfen nichts relativieren

- Rechtsextreme Gewalt ist viel schlimmer

- Mehr Mittel gegen Rechts

- Hatespeech muss eingeschränkt werden

- Klarnamenpflicht im Internet

- Die AfD muss endlich staatlich verboten werden

- Wir brauchen mehr Waffenverbotszonen

etc....

Wäre das ganze allerdings von einem muslimischen Mitbürger ausgegangen, wäre die Nachricht innerhalb 1 Woche in der Versenkung verschwunden und nie wieder darüber geredet worden.

Wenn du die AFD verbietest, kommen diese Menschen unter einen neuen Namen wieder. Das greift zu kurz. Was macht, daß Menschen auf diese Verbrecher hereinfallen? Und warum nicht nur ein paar einzelne sondern um 10% der Bevölkerung, im Osten sogar noch deutlich mehr...

1

Wir dürfen nichts relativieren

- Rechtsextreme Gewalt ist viel schlimmer

- Mehr Mittel gegen Rechts

- Hatespeech muss eingeschränkt werden

- Klarnamenpflicht im Internet

- Die AfD muss endlich staatlich verboten werden

- Wir brauchen mehr Waffenverbotszonen

DAs wäre dringend erforderlich.

0
Nein

Nein. Die Terroranschläge, mit denen Terroristen aus dem nahen Osten Deutschland und ganz Europa, und andere christliche Teile der Welt nur so überschwemmten, liegen erst kurze Zeit zurück, können jederzeit wieder aufflammen, und werden fast anstandslos geschluckt.

Und dann passiert in Deutschland halt auch einmal so etwas, aber wesentlich seltener, und dann soll für deutsche Politiker direkt die Stunde Null geschlagen haben?? - Warum??

Ich bin bestimmt keine Rechtsextremistin, aber das verstehe ich nicht.

Klar, man entschuldigt eine Gewalttat mit der anderen? ...und übersieht das gesellschaftliche Potential im Hintergrund?

1

Was möchtest Du wissen?