Ist Jens Spahn ein guter Gesundheitsminister?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Ja! + Begründung 29%
Korrupt und Doppelmoral! 29%
Nicht mal ein guter Politiker 24%
Ne!! + Begründung 18%
Er kann nichts für die aktuelle Lage 0%

7 Antworten

Ja! + Begründung

Er hat viel Fachkompetenz und setzt sich für das Gesundheitssystem ein, orientiert sich mehr an Fachleuten als an politischen Positionen. Dass ihm Fehler unterlaufen sind, halte ich in der aktuellen Situation für normal.

Seine Schwäche ist die praktische Umsetzung. Viele seiner Vorschläge sind gut durchdacht aber schlecht in Verordnungen umgesetzt. Aber verglichen mit seinen heillos überforderten Vorgängern hatten wir Glück.

Bei einem Phillip Rösler oder einem Daniel Bahr liegt die Kernkompetenz doch eher im vertickern von Geldanlagen und Versicherungen.

Ne!! + Begründung

Hätte er mal die Maßnahmen früher beschlossen. Oder jetzt eben geimpften Freiheiten geben, was er zuvor ablehnte. Während GB mit mehr geimpften das nicht tut. Am Anfang fand ich ihn nicht schlecht, aber das wird immer schlimmer zur Zeit

Ne!! + Begründung

Er ist ein Totalausfall. Ein Banker ist eine Fehlbesetzung auf diesem Posten. Ich lass ja auch keinen Müllmann meine Zähne behandeln.

Korrupt und Doppelmoral!

Welche Kritik wird da schon geäußert? Ein Abendessen und die Tatsache, dass Spahn ein privates Immobiliengeschäft nicht in die Öffentlichkeit bringen wollte. Ich kann da weder Korruption oder Doppelmoral erkennen. Und mit seiner Tätigkeit als Gesundheitsminister hat dies überhaupt nichts zu tun. Und für die Impfbeschaffung ist die EU und die Impfdurchführung sind die Bundesländer zuständig!

0
Ne!! + Begründung

Jeder Kiosk wird besser geführt als das Gesundheitsministerium.

Was möchtest Du wissen?