Ist jemand von euch viele Jahre arbeitslos wenn ja was ist oder war der Grund gewesen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin auch seit langem arbeitslos. Überbetriebliche BaE Ausbildung im Einzelhandel. Das Problem wenn man nicht übernommen wird nach der Ausbildung dann hat man verloren. Für mich bleibt da nur noch eine richtige Ausbildung zu machen. Bei mir kommt auch noch dazu, dass ich aufgrund diverser Operationen und Bauchwandbruche garnicht im Einzelhandel arbeiten darf. Aber den Beruf wollte ich sowieso nie. Selbst als Regalauffullerin bekam ich immer wieder Absagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NataVioline
15.01.2017, 21:59

welche Ausbildung normal willst du machen?? Plan B schon überlegt??

0
Kommentar von herzilein35
15.01.2017, 22:03

Medizinische Fachangestellte war schon immer mein Wunsch. Fazu hat mein Hausarzt mir such geraten. Hätte es auch schon früher in Angriff nehmen können, wäre ich damals nicht zur BaE gezwungen worden. Um während meiner BaE nicht in Depressionen zu verfallen, habe ich für meine Wunschausbildung gelernt.

0

Mein Vater ist seit 4 Jahren arbeitslos. Eine sehr ungesunde Mischung zwischen Depressionen und extremer Faulheit, weswegen er gar nicht erst versucht einen neuen Job zu bekommen. Beim letzten Job wurde er gekündigt da er sich andauernd neue krankschreibungen besorgt hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NataVioline
15.01.2017, 20:57

ok ist depression vom arzt diagnostiziert??? weil ich habe gehört dass man in diesem fall zur grundsicherung geschickt wird.. 

kann man sich einfach so ständig krankschreiben lassen?? darf das der arzt?? wie ist sein fallmanager auf ihn eingestellt?? 

0
Kommentar von HorrorSuchti88
15.01.2017, 21:01

warum so interessiert? Die Depression wurde als sehr schwer diagnostiziert. Daher kann er auch so viele krankschreibungsn besorgen. da er momentan wieder für Ca 10 Monate krankgeschrieben ist macht das Jobcenter keinen Druck. mein Vater kann somit faulenzen ohne Ende.

0
Kommentar von herzilein35
15.01.2017, 21:52

Nach einer überbetrieblichen Ausbildung wird sie nieh mehr was bekommen. Ich spreche da leider auch aus eigener Erfahrung. Man war vorher eine kostenlose Arbeitskraft. Keiner von meinen Ausbildungskollegen wurden übernommen oder haben dadrin jemals was bekommen. Das ist jetzt 14 Jahre her.

0

Ich war 3 Jahre arbeitslos weil ich eine Depression und eine PTBS habe, bin aber therapiert und arbeite wieder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?