Ist jemand von euch Organspender?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Ja 75%
Nein 25%

12 Antworten

Ja

Ich rette beruflich leben. Warum sollten meine Organe nicht auch noch nach meinem Tod leben retten?! Im Sarg brauche ich sie nicht mehr...

Und bei den strengen Regeln zu diesem Thema in der BRD glaube ich nicht, dass man man mir im Falle eines Falles die Beatmungsgeräte zu früh abstellen würde.

Ich finde es schon mal ziemlich gut, dass du dich mit der Frage auseinandersetzt. Das sollte wirklich jeder für sich entscheiden. Es gibt gute Argumente dafür und wenige dagegen. Aber dein Körper gehört dir und was mit deinen Organen nach deinem Tod passiert, ist allein deine Sache. Wenn du dich unwohl fühlst mit dem Gedanken, dann mach es nicht. Wenn du das Gefühl hast, du möchtest deine Organe gern Menschen überlassen, die sie brauche könnten, dann ist das eine gute Sache. Auf jeden Fall sind in Deutschland die Regelungen für die Organentnahme sehr streng und du brauchst keine Angst davor zu haben, dass man dich nicht behandelt etc., weil irgendein anderer Patient eines deiner Organe benötigt. Wer dir sowas einreden will, redet Unsinn.

Ich selbst spende keine Organe, weil mich der Gedanke ziemlich gruselt. Aber das ist eher so ein Psychoding und wirklich kein objektives Gefühl. Ich bin grundsätzlich ein großer Fan vom Organe spenden. 

Wie auch immer du dich entscheidest, du solltest einen Organspenderausweis ausfüllen und immer bei dir tragen, damit du deinen Angehörigen nicht mit der Entscheidung belastest. 

Nein

Ich glaube so etwas kann man nicht "empfehlen". Diese Entscheidung muss jeder für sich selber treffen. Du solltest dir einfach mal ein paar Gedanken darüber machen... was könnte für dich dafür sprechen, was dagegen?

Empfehlen? Ich war noch nie Spender und habe auch keine Organe erhalten.

Ich sehe es aber so : Nach meinem Hirntod brauche ich meine Organe nicht mehr. Es hilft jedoch anderen Leuten zu überleben. Und wenn das mein letzter menschlicher Akt ist und dieser Leben rettet, ist das auch gut

Ja

Ja ich bin Organspender.

Meinen Körper benötige ich nach dem Tod nicht mehr und an den Verschwörungstheorien-Unsinn glaube ich nicht.

Ja ich bin es und wenn du z.b durch einen Unfall der dein Leben tragisch beendet ,noch 5 kinderleben retten kannst .
Gibt es keinen logischen Grund nicht sofort Spender zu werden .

Ich habe mich ausgiebig mit dem Thema auseinander gesetzt und mich gegen Organspende entschieden!
    
Wenn du für dich eine Entscheidung treffen möchtest, würde ich dir raten, dich auch mit der negativen Seite auseinanderzusetzen und nicht blind der angeblich so positiv dargestellten Seite der Lobbyisten zu vertrauen!

Ja

Ich habe schon bestimmt seit 20 Jahren einen Ausweis. Obwohl in meinem Alter da bestimmt nicht mehr so viel zu gebrauchen ist.

Ja

immer an deine Situation denken, solltest du ein Organ benötigen dann bist du Froh das es Menschen gibt die organspender sind.

Es tut nicht weh und kostet nichts was hindert dich noch Organspender zu werden.

Also spender bis jetzt nicht aber habe es vor (hoffentlich bevor ich sterbe )

Keine organe werde ich brauchen unterm grab.. aber tausende kinder jugendliche und erwachsene leiden unter schmerzen und haben träume ... deswegen aufjedenfall Jaaaa .

Nein

Ich spende keine Organe und ich möchte im Krankheitsfall umgekehrt auch keine empfangen.

Organe werden aus einem lebenden Körper genommen, nicht aus einem toten. Der Spender bekommt Narkosemittel und Muskelrelaxans, es ist ein brutaler, menschenverachtender Eingriff.

Ich möchte in Frieden sterben, ohne bei lebendigem Leib ausgeschlachtet zu werden. Übrigens: es gibt keinen Hirntod. Es gibt nur den Tod, und der findet statt, wenn das Herz aufgehört hat zu schlagen.

Möchte auch keine spenden

1

@Segnbora, ich teile deine Meinung, ich will auch keine Organe spenden und keine erhalten. Man muss ja eine Menge Tabletten nehmen wenn man ein Organ bekommen hat. Das schädigt dann wieder andere Körperteile.

1

Segnbora, bei wie vielen Organentnahmen warst du denn schon zugegen? Du scheinst ja insgesamt ganz schön kompetent zu sein, wenn du das Konzept des "Hirntods" mal so eben widerlegen kannst. Kleiner Tipp: Vorher vernünftig informieren, dann kommt nicht so ein Schwachsinn dabei raus.

1
@JuxSinnlos

Du hast gefälligst meine Meinung zu respektieren und ich muß mich nicht rechtfertigen, wenn ich hier antworte. Vor niemandem. Selbstverständlich bin ich kompetent, sonst würde ich ja nicht antworten. Frag mal OP-Assistenzen, die bei Entnahmen assistiert haben, was die erlebt haben dabei. Die sind teilweise psychisch so kaputt geworden, daß sie ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Und der Tod ist immer noch ein Mysterium - der definitive Eintritt ist wenn das Herz nicht mehr schlägt und der Blutkreislauf zum Stillstand kommt. NICHT vorher.

Ich spende keine Organe und ich nehme keine an und von meinen Kindern werden auch keine Organe gespendet und auch meinen Kindern werden keine Organe eingepflanzt. Das ist der Bereich, auf den ich Einfluß nehmen kann, und das tue ich.

Jeder von uns trägt einen "Nicht-Organspenderausweis" im Geldbeutel bei sich.

0

Wenn du z.B. langsam und qualvoll an einer kaputten Lunge drauf gehst oder 3x wöchentlich für 6 Stunden zur Dialyse musst, denke ich, würde jeder in seiner Verzweiflung ernsthaft darüber nachdenken Spenderorgane zu erhalten. Wenn du dann immer noch mit NEIN antworten würdest, hätte ich größten Respekt.

Bei jeder OP bekommt ein Patient Narkosemittel und Muskelrelaxantien - was ist daran schlimm?

0
@garfield0383

Na, ein Spender ist doch tot! Wozu dann Narkose verabreichen und Relaxans? Da denk mal drüber nach.

0
@Segnbora

Damit widersprichst du dir grade selber...

Relaxantien braucht man in der Regel auch nur zur Einleitung einer Narkose damit der Patient den Tubus toleriert, ein Wachkoma-Patient hat meist schon vor der OP einen Tubus liegen.

Der Spender bekommt Narkosemittel und Muskelrelaxans, es ist ein brutaler, menschenverachtender Eingriff.

0

Ich bin noch keiner (w, 17) da ich ja noch minderjährig bin aber mache das auf jeden fall... nach meinem tod kann ich dann vielleicht noch leben retten :) und ein anderer kann weiter spaß am leben haben xD

Sehr uneigennützig.Passt so gar nicht zu deinen Usernamen xD

0

ja ich bin halt voller Überraschungen :D

1

Was möchtest Du wissen?