Ist jemand der jeden Tag 2-3 Feierabendbierchen trinkt "krank"? Eure Meinung bitte!

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Könnte derjenige auf diese Bierchen verzichten, wenn es keine Gelegenheit gäbe, sie zu besorgen?

Solange derjenige auch ohne seine Bierchen den Feierabend genießen kann, sehe ich da kein Problem.

Sollte er aber übel gelaunt auf "heute gibt's kein Bier" reagieren, würde ich mir schon Gedanken machen.

Die Frage ist, ob ein solcher Mensch Alkoholiker ist. Wenn er alkoholabhängig ist, dann kann man ihn auch als alkoholkrank bezeichnen. Dies kann durchaus auch bei 2-3 Feierabendbierchen schon der Fall sein.

sucht hat nix mit der mänge zu tun sondern mit der reglmässigkeit. wenn wer jz am wochennde 21 bier trinkt aber unter der woche nix ist er imo nicht süchtig aber wenn wer 3 bier am tag und 7x di woche dann würd ich schon sagen dass er ein prob hat

Frag ihn mal ob er für 1 2 Woche das Bier mal verzichtet. Wenn er es nicht aushaltet und wieder trinkt ist er Süchtig. Musst halt einen guten Grund finden das er nicht trinken soll für die 1 2 Wochen

Das ist gut :)

0
@katrinsin

Man kann auch länger machen zb Fastenzeit. In der Fastenzeit auf das Bier verzichten.

1

ja er ist alkoholsüüchtig weil nicht die menge sondern die regelmässigkeit meiner meinung nach entscheidet

nicht die menge, sondern die regelmäßigkeit ist entscheidend!! er braucht dann seine 2-3 bierchen, um seinen spiegel oben zu halten > spiegeltrinker!

Nicht unbedingt, aber so haben sicher einige alkoholikerkarrieren angefangen.

Was heißt krank? Er ist Alkoholabhängig, denn nicht die Menge machts, sondern die Regelmäßigkeit. Die Menge wird dann automatisch irgendwann zunehmen.

Was heißt krank?

Alkoholabhängigkeit ist eine anerkannte Krankheit

0

Falls es nicht möglich ist, mal so einen Monat drauf zu verzichten, ja.

das muss nicht sein. Es muss auch bei solch einer regelmäßigkeit kein Suchtverhalten vorliegen. Das wird oft verkannt

wer täglich 2-3 Bier trinkt hat ein Problem, krank ist er deswegen noch nicht

das sagt mir auch das "Bierchen, das Wort verniedlicht eine Droge

Krank? Meinst du Alkoholkrank? Also Süchtig? - Möglich, muss aber nicht sein....

Zumal ist die Definition von einem "Bier" sehr wage...

Ein Bier = 0,5l mit ~5-6%? Oder nur 0,33l Flasche? Vielleicht auch eins mit weniger Prozenten?

Ein kleiner Alkoholismus ist das schon.

Würd sagen er ist abhängig

2-3 Feierabend"bierchen" jeden Tag sind schon sehr deutliche Anzeichen für einen Alkoholmißbrauch

leicht alkoholabhängig, was sich aber schnell verschlimmern kann.

ja weil es regelmäßig ist

Was möchtest Du wissen?