ist jemand der 10000 netto im monat verdient extrem arm im Vergleich zu Jeff bezos?


14.09.2021, 23:12

Also jemand der 10000 euro netto im monat verdient.


14.09.2021, 23:17

Ist der extrem arm im Vergleich zu jeff bezos.

9 Antworten

Ich denke mal ja. Wir reden dann aber eben von relativer Armut im Vergleich zu einem anderen. Das ist ja letztlich auch die Armut, die wir hier im Land haben. Armut bedeutet bei uns Xy weniger als der Durchschnitt oder "nur" Xy mehr, als man brauch.

Klar gibt es tragische Schicksale von kranken Menschen, Obdachlosen oder bürokratischen Wahnsinn usw. Aber generell lässt sich doch sagen, dass hier eigentlich keiner verhungern muss, keiner bei Wind und Wetter auf der Straße schlafen muss oder im Krankheitsfall keinerlei Hilfe bekommt und alleine in einer Gasse sterben muss.

Wirkliche absolute Armut haben wir hier nicht. Bei uns lebt jemand in Armut, wenn er sich Glühbirnen leisten kann, die ihre Farben ändern und via Zuruf steuerbar sind, während wir unsere Hinterlassenschaften mit sauberen Trinkwasser runterspülen. Wie reich hier jeder Einzelne ist bzw. was für einen Lebensstandard er hat, global gesehen, das können glaube ich die meisten gar nicht greifen und das geht runter bis zu dem Hartz 4 Empfänger mit Sanktionen.

Klar vergleicht man sich immer nach oben, mit einen Jeff Bezos, mit Managern die so und so viel mehr verdienen, mit Stars und Sternchen oder Influencern aus Social Media oder dem Chef und kann sich bedauern wie ungerecht alles ist und wie viel die haben und ob die das verdienen usw.

Also ja, es gibt eine relative Armut und je nachdem mit wem ich vergleiche, trifft das auch auf Leute zu die 10k Netto im Monat machen. Genau wie Gesamtgesellschaftlich gibt es auch in höheren Einkommensbereichen Gruppen. Leute die dort besser verdienen, Leute die durchschnittlich verdienen oder Leute die quasi kaum mitspielen können was Hobbies, Unternehmungen und Konsum betrifft. Bei den unter den Umständen das Geld auch von der Hand in den Mund geht oder die sich verschulden.

Ob man selbst das Wort arm und Armut dafür verwenden will ist dann eben immer die Frage. Ich finde es auch schon falsch, wenn wir es hier in Deutschland generell verwenden. Meist wird das eher reißerisch benutzt.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler/Projektleiter seit 2012

Hey,

also Arm würde ich nicht behaupten aber viel weniger verdienen tut er trotzdem als Jeff bezos.

Denn laut mehreren Quellen macht er alleine in der Minute viel mehr als 10000€, und wenn man das mit dem Monatslohn vergleicht sehen die 10000€ echt wenig aus :D

MFG

Nein, man hat in Relation erheblich weniger, aber man ist garantiert nicht arm. Ich wüsste kein Land der Welt wo 10.000 im Monat nicht ausreichen um gut zu leben

Ja, denn Bezoz macht sowas in Sekunden.

Im Vergleich zur Bevölkerung gehört man allerdings der oberen 1% an. Also ist man m.E. reich.

9 milliarden im monat und 10 tausend im monat ist schon ein bisschen unterschied

Was möchtest Du wissen?