Ist jeder tättoowierter Mensch ein Krimineller und ist sowas rassistisch?

13 Antworten

Gaaaaaaaaaaanz früher (also sagen wir mal sooo vor 50-100
Jahren) waren halt nunmal nur Knastis (übrigens heute immer noch irgendwie 3 oder 4 Punkte auf der Hand) und Seefahrer (Anker, Meerjungfrauen, etc. ;o)) tätowiert… Von daher hält sich leider bis heute dieses Vorurteil, dass man irgendwie ein obskurer Typ oder immerhin "ein ganzer Mann" sein muss, wenn man tätowiert ist.

Auch war das Tätowieren wohl eher der Männerwelt vorbehalten.

Heutzutage sind Tattoos Körperschmuck, der inzwischen so ausgefeilt ist, dass er KUNST ist… Dass jeder Mensch damit was ausdrücken möchte (oder immerhin SOLLTE, denn so Jugendsünden wie die Hello Kitty auf’m Bauch… naja… ;o)) ist klar, nur sind die Beweggründe heute andere, die einen auf die Idee eines Tattoos bringen. Nicht die Zugehörigkeit zu einer bestimmten „Sorte Mensch“…

Und da wären wir bei „rassistisch oder nicht?“… "rassistisch" ist natürlich das falsche Wort, aber es ist halt Vorurteil- und Klischée-behaftet, wenn man direkt in eine Schublade gesteckt wird, die es in diesem Fall als solche überhaupt nicht mehr gibt.

Vor 150 Jahren waren viele Frauen aus der gehobenen Gesellschaft in England tätowiert. Da gab es auch schon mal diesen Trend, ähnlich wie wir ihn heute kennen.

0

Ich kann jetzt nur für mich sprechen: hab ein 1a Führungszeugnis und sogar n schlechtes Gewissen, wenn ich mit dem Fahrrad mal kurz übern Gehweg fahre 😄.

Im Ernst : ist natürlich Blödsinn. Rassistisch ist so eine Ansicht zwar nicht, sondern einfach nur ein bisschen beschränkt tollerant. Es wird sich inzwischen sogar so über diese Art von Behauptungen lustig gemacht, dass es eine satirische Facebookseite von Tätowierten gibt, die das Thema extrem überspitzt parodieren. 

Daher wollte ich einfach mal fragen :)

Mein Freund zeigt mir manchmal mal solche satirische Facebookseiten, leider nehme ich es manchmal zuernst ^^

0

Meine Meinung dazu.

Tattoos sind für mich ein Körperschmuck wie jeder andere, nicht mehr und nicht weniger.

Ob sich jemand ein Tattoo stechen lässt ist seine eigene Entscheidung.

Ich persönlich mag keine Tattoos, weil ich zum einen darin eine optische Verunstaltung meines Körpers sehe und zum anderen aus medizinischen Gründen erhebliche Bedenken habe.

Aber nochmals, was andere tun ist deren Sache und muss von mir nicht kommentiert werden.

Danke für deine Meinung :)

0

Was möchtest Du wissen?