Ist jeder seines Glückes Schmied -- was glaubt Ihr?

37 Antworten

Du sprichst mit dem Satz in der Überschrift (übrigens eins meiner Lieblingszitate) komischerweise nur den finanziellen Teil an.

Was ist mit Liebe, Gesundheit und Ausgeglichenheit?

Ich brauche keinen Ferrari und Markenklamotten und mein eigener Glücksschmied zu sein. Mir reicht schon meine Familie, ein Dach über dem Kopf und die Natur, bzw sehenswerte Orte usw...

Ich bin glücklich mit dem was ich mache und erlebe, auch ohne den ganz großen finanziellen Durchbruch (obwohl ich finanziell nicht schlecht gestellt bin). Wer weiß, ob der Ferrari-Fahrer Abends nicht alleine Abendbrot essen muss, weil er niemanden an seiner Seite hat (um jetzt nur mal ein Beispiel zu nennen). Fassaden können böse täuschen.

Denk mal drüber nach.

Ich denke schon dass jeder beruflich erfolgreich werden kann, allerdings innerhalb seiner jeweiligen Möglichkeiten (nicht jeder Mensch ist ein Mathea-Ass oder hat ein sympathisches Verkaufstalent oder, oder, oder...).

Eine Prise Glück gehört wohl ebenfalls dazu.

Wenn ich mit einer Idee Reibach machen möchte, gehört auch Glück dazu. Sieht man z.B. bei den Fidget Spinnern, eigentlich ein blödes Spielzeug und hat nicht wirklich einen Nutzen, durch den Hype wurde der Erfinder aber trotzdem wohl reich, auch wenn die Dinger jetzt keiner mehr benutzt und viele im Müll liegen.

Erfolgreich ist man, wenn man glücklich ist, dass hat aber nicht unbedingt etwas mit Geld zu tun (wobei Leute mit Geld zumindest mal "abgesichert" sind).

Es gibt auch reiche Leute die die Liebe ihres Lebens suchen und nur auf Partner stoßen die wohl wegen dem Geld mit denen zusammen sein wollen.

Macht am Ende auch nicht glücklich...

Jeder bekommt im Leben unterschiedliche Karten, man kann nur versuchen das beste aus ihnen zu machen. Manche sind in dem Spiel gut und machen selbst aus den beschissensten Karten etwas gutes und manche machen aus guten Karten nichts.

Man kann sehr viel selbst erreichen, es ist ein Mindset dass man sich antrainieren muss. Es hat auch viel mit der Komfortzone zu tun. Die will nicht jeder verlassen und gibt sich daher mit weniger zufrieden. Wobei "wenig" ein sehr dehnbarer Begriff ist.

Die meisten "Reichen" werden aber schon mit dem Silberlöffel im Mund geboren.

LG Knom

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auf jeder Fall, aber Glück bedeutet für jeden etwas anderes. Manche geben sich mit ihren Traumberuf zufrieden, der aber nicht der best bezahlte ist, manche wollen aber mehr und wollen hochhinaus und auch Reichtum anhäufen. Nur diejenigen die auch hart für ihr Träume kämpfen und sich trotz Rückschlägen nicht unterkriegen lasen schaffen es auch ganz nach oben. Ich bin ein Mensch der sich mit wenig zufrieden ist und auch schon die Kleinigkeiten schätz trotzdem will ich meine hochgestecken Ziele irgendwann erreichen. Es kommt immer auf den Menschen drauf an, jeder gibt sich mit was anderem zufrieden, jeder hat andere Ziele und Träume, jeder hat ein anderen Verständnis von Glück und Zufriedenheit. Mit deinen Beispielen vom Maler und vom Millionär hat du es sehr gut beschreiben, der eine ist schon glücklich damit seinen Traumberuf zu haben der andere strebt mach viel mehr und will hoch hinaus. Ich selbst bin immer wieder zu der Erkenntnis gekommen, das man sich Glück selbst schaffen muss und nicht danach suchen sollte, den wen man sucht wird man es nie finden, arbeiten man hart dafür dann wird man auch dafür belohnt. So ähnlich funktioniert auch das Gesetz der Anziehung das im Esoterikbereich so hoch gelobt wird. Ich selbst hatte eine sehr schweren Start ins Leben und musste für alles kämpfen, oft genug war ich schon am Boden, mir wurden immer wieder Steine in den Weg gelegt, obwohl ich schon fast am Ziel war und meine Leben schien hoffnungslos, doch ich hab immer für meine Träume gekämpft und daran festgehalten und jetzt steh ich an einem Punkt in meinem Leben an dem ich endlich mal für meinen Ergeiz belohnt werde und sich auch meine Träume nach und nach erfüllen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ist eigentlich hinreichend bekannt, dass nicht jeder der sich anstrengt und arbeitet wie die sau und auch nicht dumm ist dann auch reich wird. Dazu ist einfach auch viel zu viel vom Zufall abhängig.

Eine Studie hat einmal die Lebensläufe von einigen sehr erfolgreichen Menschen untersucht und festgestellt, dass sie meisten nur deshalb erfolgreich waren, weil sie in einem bestimmten Moment an einem bestimmten Ort zur richtigen Zeit waren - bzw durch absoluten Zufall an einem bestimmten Tag eine bestimmte Person getroffen haben. Mal schauen, ob ich die noch finde. Also großer finanzieller Erfolg ist oft (natürlich nicht immer) reiner Zufall.

Natürlich hat es Vorteile, wenn man ein stoisches und zähes Arbeitstier ist, oder eine Begabung oder ein Talent in einem bestimmten Bereich hat. Aber auch das ist oft eine Charakterfrage, und auf den eigenen Charakter hat man nur bedingt Einfluss.

Viele haben es ja schon gesagt: wir werden nicht alle gleich geboren. Wir starten mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen in die Welt und dann entscheidet eine Mischung aus unserem aktiven Handeln und die Zufälle, die uns begegnen, was aus uns wird. Wir sind daher nur teilweise unser Glückes Schmied. Das betrifft übrigens nicht nur das Geld, sondern eigentlich alles, was einen Menschen glücklich macht.

Tolle Antwort! Eine Antwort,die nicht völlig realitätsfremd einem den amerikanischen Kapitalismus predigt...

0

Was möchtest Du wissen?