Ist jeder perfekt oder ich zu doof?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es wirklich eine Freundin ist, die Dich im neuen Job einarbeiten soll und Du mit ihrer Vorgehensweise unzufrieden bist, dann sag' es ihr!

Sage klipp und klar "Erkläre mir meine Aufgaben ausführlich und zwar so, dass ich es verstehen und selbständig arbeiten kann, ohne ständig nachfragen zu müssen."

Es sind gerade die Kompetenzen von Kollegen wichtig, die neue Mitarbeiter einarbeiten müssen - vielleicht ist Deine Freundin auch die falsche Person, um Dich anzulernen.

Wenn sich die Situation nicht ändert, bleibt Dir die Möglichkeit, beim Betriebsleiter, bzw. Deinem Vorgesetzten nach jemand anderem zu fragen, der Dir Deinen Tätigkeitsbereich ordentlich erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissKK901011
18.09.2016, 06:43

Ja da hast Recht, aber sie denkt bzw tut so als macht sie alles perfekt.

Und versucht zu reden hab ich so oft, ich bin ein Mensch ich Regel das mit der Person erst und dann zum Chef.

So aber, ich stell sie zur Rede sie sagt alles in Ordnung zu mir.

Hab ich Feierabend mein freund holt mich ab wartet auf dem Parkplatz rennt sie zu ihm und sagt ihm was ihr nicht passt. Und so macht sie das mit den Chefs.... Ich hasse diese kopfspielchen.

Und sie sagt zu mir ich könne Arbeit und privat nicht trennen aber eine Freundin tut so was doch nicht =\

0

Hallöle,

"...Und bei jeden kleinen Fehler rennt sie zum Chef, anstatt mit mir zu kommunizieren..."

Sie macht es schon längst, warum Du also nicht auch??? Erst recht, wenn sie doch nicht mit sich wirkungsvoll sprechen lässt!

Bitte Deinen Chef doch mal um ein unbedingt vertrauliches(!) Gespräch, also wirklich nur unter vier Augen = ohne Deine Freundin (schicke ihm die Terminanfrage ggf. per E-Mail, damit sie partout nichts davon mitbekommt)!

Wenn ihr Euch dann trefft, denk dran, dass Deine Freundin ihm schon etliches erzählt hat und er wohl schon eine gewisse Erwartung oder schlimmstenfalls eine falsche Ansicht von Dir haben könnte. Daher berichtige das als allererstes! Schildere ihm klar und deutlich die Probleme! Sag ihm, dass Du gerne Deine Kenntnisse passend zur Firma aufbauen willst, aber Deine Freundin dem bislang leider eher im Weg stand bzw. sogar das Gegenteil bewirkte - wenn womöglich auch ungewollt! Sei die ganze Zeit offen und ehrlich mitteilsam - er kann nicht in Dich rein gucken! Sag ihm vor allem, dass Du Dir Deine Chance partout nicht verbauen möchtest und ihn daher inständig bittest, jemand anderes mit der Einweisung (bzw. einer ergänzenden) zu beauftragen! Du kannst ihn evtl. noch bitten dies offiziell als seine ihm allein eingefallene "Chef-Bestimmung" aussehen zu lassen, damit Deine Freundin nicht unnötig sauer auf Dich wird und damit die weitere Zusammenarbeit stören könnte!

Denk aber vor allem daran: halte Dich nicht unrichtigerweise "die Freundschaft mit Sahne umhüllend" zurück, denn es geht um den sehr relevanten Ausbau DEINER Zukunft!!! 

Nur weil Du befürchtest Deiner Freundin (die Dich jedoch - wie ich finde - bislang nicht wie eine echte Freundin einarbeitete) quasi vor's Schienbein zu treten, darfst Du Dir nicht Deine Chancen verspielen, Deinen Ruf missgestalten lassen oder gar Deinen neuen Job riskieren!

Ich denke, dass Dir das nicht wirklich leichtfallen wird, aber es wird womöglich ein sehr wichtiger Schritt für Deine Zukunft sein...

Ich drück Dir die Daumen und BLEIB STARK!!!

wölfin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit deinem Chef. Schildere dein Empfinden und bitte um Zuteilung eines anderen Einarbeiters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissKK901011
18.09.2016, 06:21

Mit dem ML oder BL? Ich hab nur Angst als Unruhestifter bezeichnet zu werden. Weil die Freundin so tut als wäre nix hab sie schon oft zur Rede gestellt.

Einarbeiten tut mich mittlerweile keiner mehr man pocht auf "Learning by doing"

0

Was möchtest Du wissen?