Ist jede Grundausbildung bei der Bundeswehr gleich?

6 Antworten

Ok, jetzt erzählt dir ein 14 Jähriger, wie es ist... Natürlich ist die Grundausbildung bei der Bundeswehr "ungefähr" gleich, jedoch nur grob. Bei den Rekruten kann man sehen, wie sie die ganzen Dienstgrade der Marine lernen, ok egeal, es bringt nichts die ganzen Unterschiede zu benennen. Als ganzes ist die Grundausbildung bei den verschieden Bereichen eigentlich nicht gleich, aber Sachen, wie Z.b das Waffenttaining/Ausbildung, Gefahrenstoffausbildungdingsdabumsda usw müssen natürlich auch vorkommen. Meine Antwort lautet also: Naja, im groben sind die Grundausbildungen ähnlich.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und ich wünsche dir noch viel Glück ;)

Woher ich das weiß:Hobby

Die Grundausbildung ist in allen drei Abteilungen ähnlich. Bei der Marine kommt halt etwas mehr "Boot" dazu. (Es heißt HEER.)

Ist doch toll für dich, wenn die Anforderungen kein Problem für dich darstellen, dann packst du die AGA ja mit links.

Du darfst die Ausbilder gerne immer nach Zusatzaufgaben fragen wenn du unterfordert sein wirst.

 da ich zum Herr möchte in einem Jahr frage ich mich ob die Grundausbildung genauso lasch beim Herr ist wie es der Fall bei der Marine ist. Da muss man ehrlich sagen das die Grundausbildung wenn die gleich ist sehr "abgenommen hat" an geforderter Leistung

Auf "Heer" wurde ja schon hingewiesen.

Das ist gut, wenn du so hart im Nehmen bist...

Hoffen wir mal, dass du dich hier nicht in die Statistik derjenigen einreihst, die sich hier in der Vergangenheit zu Wort meldeten und es geschafft haben, in den ersten Tagen der GA das Handtuch zu werfen. Kommt hier nicht selten vor.

Der Letzte hat über Wochen viele Beiträge zum Thema BW bei GF gepostet, wurde letztendlich bei dort eingestellt und wollte in seiner letzten Frage dann hier wissen, wie lange es wohl dauert, bis er wieder raus aus der BW sei, er hatte am ersten Abend der Grundausbildung gekündigt.

Es geht nicht nur um die körperliche Leistungsfähigkeit, sondern um das "Gesamtpaket". So kommen hier mehrere Faktoren zusammen, gerade Schüler tun sich hier schwer, da die BW eine Situation darstellt, die mit kaum etwas vergleichbar ist. Das war im Übrigen schon der Fall, bevor die Wehrpflicht ausgesetzt wurde.

Vielen Dank für deine Antwort erstmal . Nein bitte nicht falsch verstehen . Ich gebe zu habe mich nicht ausführlich ausgedrückt.wie ich schon in einem Kommentar geschrieben habe , habe ich Respekt vor der Bundeswehr und der Grundausbildung. Es ist natürlich nicht einfach wie man sich das vorstellt und wie viele auch immer denken sie würden das sofort schaffen. Ich gehöre nicht dazu die das denken . Ich frage mich wieso es eher so geändert wurde im Vergleich zu früher. Wenn ich da hin gehe werde ich mich Monatelang vorher drauf vorbereiten , nicht nur körperlich sondern auch lernen dafür . Bundeswehr ist nichts was jetzt auf einmal kommt weil ich es cool finde . Nein schon viele Jahre möchte ich dahin weil es mich einfach interessiert. Ich gehe, da ich noch Ferien habe als Schüler, 5-6 mal im Jahr für mehre Tage mit meinem Onkel wandern mit Gepäck um die 15-20 Kilo , und schlafen dann auch draußen in der Natur . Meist so um die 4 Tage in denen wir ja unterschiedlich viele Kilometer zurück legen. Und wegen HEER entschuldige das war meine Autokorrektur.

liebe Grüße und entschuldige für die ungenau Frage Stellung

0

Was möchtest Du wissen?