Ist Jagen sinnloses Tiere töten?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Jagen zum Spaß oder aus Rache ist sinnloses töten!

Aus Notwehr kann ich es auch verstehen, aber nur wenn du gerade mitten im Kampf bist und keine andere Wahl hast. Beispiel: Du gehst jagen, ein Bär greift dich an, du tötest es. - Notwehr. ~~ Du gehst wandern, ein Bär greift an, du entkommst, dann suchen und töten sie das Tier. - Sinnlos.

Wenn man das Tier essen will, bzw das Fleisch verkauft, ist es auch nicht sinnlos. Für Dekozwecke ist es aber dämlich, extra einen Bär zu töten.

Auch sollte man aufhören zu jagen, wenn der gewählte Tierbestand schon sehr gering ist.

Aber niemand brauch sich mit Fährten lesen oder mit Waffen, zum überleben, auskennen. Zumindestens nicht, wenn man in Deutschland lebt. ^^

Aber in Skandinavien und Russland, Kanada, kann solches Wissen schonmal ganz nützlich werden. (:

Ich hoffe man versteht was ich meine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Jagd muss man leider mittlerweile stark differenzieren. Da die meisten großen Raubtiere vom Menschen mittlerweile verdrängt wurden, und ein Großteil des natürlichen Lebensgebietes vieler Tiere mittlerweile vom Menschen kultiviert wurde, ist die Jagd zu Regulierung leider Notwendig. Ich bin im großen und ganzen eigentlich ein befürworter der Jagd, wenn auch ein sehr kritischer. Wichtig ist das die Jagd einem ethnischen Zweck erfüllt, und nicht nur die eigene "Schießwut" befriedigt. Zudem sollte man sich vor betätigen des Abzuges auch sicher sein das man das Tier wirklich sauber erlegen kann, und nichtnur einfach drauf los ballern. Wenn diese Kriterien erfüllt sind finde ich die Jagd absolut legitim und sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.Wenn du die Tiere nicht isst, dann ist es sehr sinnloses Töten.

2.Man sollte nur in der Not Tiere töten um zu essen. Tut es Not?

3.Richtiges Tieretöten kann weder dein Vater noch du. Das haben die mesten Menschen schon lange verlerntin der Technokratenzivilisation.

4.Du greifst unnötig in die Natur ein wenn du nicht gerade dich perfekt auskennst und meinetwegen zur Populationssteuerung beiträgst. aber dafür reichen professionelle Jäger völlig aus.

5.Ich willl garnicht die Aspekte ansprechen,die du mir nicht glauben wirst. Das was man heute Ökosystem nennt ist eine sehr komplzierte Interdependenz und du hängst mitdrin.

P.S. Ich war seit meinem 7.Lebensjahr bei der Jagd dabei, kenne mich gut mit Waffen, Natur und Jagd gut aus. Und nach meinem ersten getöteten Tier ist mir die absolute Sinnlosigkeit und moralische Fragwürdgkeit bewusst geworden und seitdem schiesse ich nicht auf Tiere. Und es tut mit immer noch Leid eins getötet zu haben, nach nun mehr als 20 Jahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jagen ist per Se nicht sinnlos, es ist notwendig um den Wildbestand zu regulieren (wenngleich es die Schuld des Menschen ist dass dies getan werden muss weil er das natürliche Gleichgewicht durch Entfernen der Raubtiere gestört hat). Wenn das gejagte Tier auch verzehrt und nicht nur des Spaßes willen abgeballert wird ist auch wenig zu sagen. Sonst dürfte man auch kein Tier schlachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Großteil der Tiere die von Jägern geschossen werden, sterben elendich da die Jäger eben nicht wussten wo sie treffen müssen.
Jagen ist im allgemeinen eher ein Prozess der der Natur mehr schadet als sie nützt.
Ein häufig verwendet Argument für die Jagt ist immer die Kontrolle der Population.
Dies ist jedoch ganz klar Unsinn.
Wenn zum Beispiel Wild geschossen wird, entsteht in dem eigenen Ökosystem Wald ein Defizit. "Die Jagd zerstört Familienverbände und Sozialstrukturen und führt dazu, dass sich die Tiere unkontrolliert und losgelöst von ihrem natürlichen Fortpflanzungsrhythmus vermehren"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von netflixanddyl
18.02.2016, 18:41

Zuviel peta Videos gesehen?

1

Jagen ist nicht gleich jagen, denn es kommt allemal darauf an, ob eine Region überwildet ist, oder ob man aus Spaß an der Freud jagt.

Lebt man in der Wildnis und ernährt sich von Tieren, ist das wieder eine andere Sache, denn hier ist von Wildbeuterei auszugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Jagens ist, dass man Spaß daran hat und genau das ist in meinen Augen bescheuert. Man sollte einem Lebewesen nicht sein Leben nehmen nur damit man Spaß daran hat. Ich finde das ist mord.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skogen
18.02.2016, 18:40

In Amerika vielleicht. In Europa jagt man, damit man Wildfleisch und Felle bekommt. In Schweden zum Beispiel, kommt man 2 Jahre ins Gefängnis, wenn man ein Raubtier ohne ersichtlichen Grund tötet.

Und dass das Tier deine Herde angegriffen hat, ist für Schweden noch kein Grund ein Wildtier zu töten. Und man darf auch nicht soviele Elche, Rehe, Wildschweine töten wie man will.

0
Kommentar von Schneeflocke88
18.02.2016, 20:25

Adalice isst du Fleisch? 

0

Genau, wir leben alle in der Steinzeit, und müssen uns zu Fuss in die Wildnis machen, um dort Tiere zu töten.

Natürlich ist das sinnlos. Wer Spass am Tiere töten hat, der hat generell eine niedrige Hemmschwelle was das Töten anbelangt.

Jäger schiessen auch hier in Deutschland aus Spass an der Freud' auf wehrlose Hunde und Katzen, die teilweise sogar mit Leine im Wald unterwegs sind.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalle10041990
18.02.2016, 18:37

Jäger schießen auf angeleinte Hunde ??? Das wäre mir neu, hast du auch eine Quellenangabe für diese Behauptung oder hast du das nur vom bekannten deine Schwagers gehört ? Und ja, manche Jäger schießen auf wildernde Katzen, diese Gefährden durch Nestraub eine vom aussterben bedrohte Vogelarten und andere bedrohte Tierarten. Wer ein Tier hat sollte schon acht geben wo es sich rumtreibt, das nennt man Verantwortung. Und NEIN, ich bin kein Jäger...

0

Tiere zu töten die man nicht essen will, finde ich auch nicht richtig. Um den Tierbestand zu regulieren gibt es Jäger die das können und das nicht nur aus Spaß am Töten machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist ein rehbraten von einem vom Jäger geschossenen Reh, welches den Himmel gesehn und das Gras gespürt hat zig mal lieber, als ein Stück Fleisch aus der massentierhaltung. . 

Würden die Leute das Fleisch nicht essen wollen, würde nicht so viel geschossen werden. . 

Jäger werden manchmal als blutrünstige Monster hin gestellt und klar gibt es schwarze Schafe unter ihnen , aber auch Jäger sind menschlich ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?