Ist Intelligenz genetisch weitergegeben/vererbt oder erlernt/beigebracht bzw. erzogen? Oder beides? Und inwiefern?

11 Antworten

Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass Intelligenz zum großen Teil angeboren ist, aber durch Erziehung und durch Lernen, enorm vorangetrieben werden kann.

Individuelle Förderung ist das A und O. Minder bis normal intelligente Schüler kommen in normalen Schulen oftmals nicht weiter, weil sie von den Lehrern nicht individuell gefördert werden können. Sie müssen durch Nachhilfe unterstützt werden und das kostet den Eltern zusätzlich richtig viel Geld.

In privaten Schulen sieht das anders aus. Dort sind kleinere Klassen, die Lehrer haben einen zusätzlichen Auftrag, sich individuell um jeden einzelnen Schüler zu kümmern und ihn voranzubringen, aber die kosten auch wieder Geld.

Allgemein wird angenommen, dass Intelligenz größtenteils vererbt wird, die Erziehung aber noch rund 30 IQ Punkte ausmachen kann (Zwillingsstudien).

Dazu muss man aber wissen, dass der Begriff "Intelligenz" ganz und gar nicht genau definiert ist. Oft meint Intelligenz nur kognitive Fähigkeiten - auch ein Problem unserer Gesellschaft, denn soziale Intelligenz, Kreativität etc sind doch mindestens genauso wertvoll, nur eben nicht so leicht messbar.

Meine Lieblingsdefinition dazu ist von Boring: Intelligenz ist das, was ein Intelligenztest misst.

Also ja, der offizielle wisseschaftliche Konsens ist eine Mischung aus Genetik und Erziehung+Umwelt, wieviel ausssagekraft das hat, wenn man nicht einmal so genau weiß, was Intelligenz jetzt sein soll, sei dahingestellt.

Im Prinzip beides. Du musst differenzieren zwischen Intelligenz und Bildung.

Intelligenz ist sozusagen das Potential und das ist vererbbar. Wenn die Eltern sehr intelligent waren, dann hat das Kind einen größeren "Potentialspielraum", also die Kinder werden auf der Intelligenzskala eher weiter oben landen. ABER sie können auch sau dämlich werden. Das gleiche bei dummen Eltern, die Kinder werden eher weniger Intelligent sein, ABER sie können auch Einstein Level erreichen. (Diese Unterschiede sind aber nur sehr sehr gering, Evolution spielt sich nicht von der einen auf die andere Generation ab, sondern über viele Zyklen)

Also hat diese Vererbbarkeit auf den Einzelnen überhaupt keinen Einfluss, du kannst auch mit dummen Eltern intelligent werden, du hast es nur vermutlich etwas schwerer. Statistisch ist es nur wahrscheinlicher, dass ein Kind von schlechter gestellten Eltern selbst eher im gleichen Kliente verweilt, aber es ist nicht unmöglich intelligent zu werden.

Intelligenz ist etwas was man trainieren kann, durch kritisches Denken und hinterfragen von Sachverhalten, durch Interesse und Neugier. Aber, man muss früh damit anfangen, weil das menschliche Gehirn sich niemals so schnell entwickelt wie in der Kindheit. Das heißt um so mehr du dein Hirn schon als Kind bemühst um so bessere Chancen hast du Intelligent zu werden.

Bildung ist nicht vererbbar, das hat ausschließlich damit zu tun wie viel Zugang du zu Informationen hast und wie gut dir diese vermittelt werden. Bildung wird erworben und beigebracht. Natürlich fällt es dir leichter Bildung zu erlangen, wenn du intelligent bist.

Wieso sind Menschen (noch) Rassistisch?

Ich weiß nicht, aber irgendwie gab es diese Denkweise für mich nie. Ich hätte vermutlich auch nie gewusst dass Menschen wegen ihrer Herkunft bzw Hautfarbe anders behandelt werden, wenn es nicht in dieser Gesellschaft so wäre. Ich mein ich hatte da nie einen Unterschied gemacht. Ich verstehe nicht wie Leute in so einer Gesellschaft noch Rassistisch sein können, woher kommt das?

Manche würden sagen dass einem das so weitergegeben wird von zB Medien oder Familie. Aber wenn ich meine Freundin als Beispiel nehme, würde sie - muslimische eltern- sehr Homophob erzogen und dennoch ist sie irgendwann darauf gekommen dass das Schwachsinn ist.

Ich frage mich echt wie man in der heutigen Zeit noch aufgrund von Hautfarben einen Unterschied machen kann. Wie seht ihr das?

...zur Frage

Ist Intelligenz erblich bzw. vererbbar?

Genetisch gesehen kann ja z.B. nur das Volumen bestimmter Gehirnanteile vererbt werden...oder liegt es an der ERziehung? Kinder intelligenter Eltern sind ja selten "dumm"...unterliegen sie evtl. auch einer Prägung?

...zur Frage

Große Brüste nach Magersucht?

Brüste bestehen ja auch aus Fettgewebe. Magersüchtige haben immer sehr kleine, bzw. gar keine Brüste. Wenn man dann magersüchtig wird, werden die Brüste dann kleiner? Und bekommt man dann wieder größere Brüste wenn man etwas zunimmt? So große Brüste wie vor der Essstörung? (Ist ja auch genetisch vererbt wie groß sie werden)...

...zur Frage

Wird Dummheit vererbt oder wird sie anerzogen?

Moin. Ich frage mich gerade wie ein Mensch dumm wird. Ist man von Geburt an dumm oder wird man erst später dumm. Ich will jetzt niemanden zu nahe treten oder so, aber die aktuelle Situation in Deutschland zeigt mir, dass es noch sehr viele dumme Menschen existieren. Außerdem würde ich gerne wissen, inwiefern Intelligenz und Bildung zusammenhängen. Ist es richtig, dass man intelligenter wird, wenn man sich bildet? Wenn man z.B aus der Geschichte lernt und die Fehler der damaligen Menschen studiert um sie nicht zu wiederholen, macht das einen nicht etwas intelligenter? Ich komme auf die Frage, weil ich gerade Angela Merkels Facebook Seite besucht habe und die Kommentare dort haben meine Gehirnzellen beschädigt. Ich will jetzt nicht genauer auf die Kommentare eingehen, weil das Thema glaube ich langsam nervt. Ihr wisst bestimmt, was es ist. Merkel, momentane Lage Europas/Deutschlands. Wenn ihr wissen wollt, was ich meine, dann schaut auf der Facebook Seite von Angela nach ;) Danke und Nachti

...zur Frage

Wie wird Haarfarbe an die Kinder weitergegeben bzw. vererbt?

Wie ist das mit der Vererbung der Haarfarbe? Meine Freundin hat rote Haare, bei uns in der Familie ist niemand mit roten Haaren.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das unsere Kinder rote Haare haben? Ich selbst bin straßenköterblond.

Ist es wahrscheinlicher das die Kinder rote Haare bekommen, wenn der Vater rote Haare hat, oder wenn die Mutter rote Haare hat, bzw. ist es gleich?

Danke im Voraus für eure Antworten :)

...zur Frage

Zungenroller

Ich meine in der Schule gelernt zu haben, dass die Fähigkeit seine Zunge zu rollen vererbt wird. Meine Freundin meinte das stimmt nicht, das erlernt man. OK, ich gegoogelt und als erstes Wikipedia. Da steht: "Das Zungenrollen galt lange Zeit fälschlicherweise als Beispiel für dominanten Erbgang im mendelschen Sinne." mit folgenden Verweis auf wissenschaftliche Studien der 40er und 50er Jahre. Also mehr als ein halbes Jahrhundert her. Die anderen Treffer von Google wiederum führen immer zur Vererbungslehre. Sogar in Lehrerforen wird dies angesprochen (zwar teilweise wieder relativiert, aber naja). Warum wird ( bzw. wurde zu meiner Zeit) etwas, was schon seit mehr als einen halben Jahrhundert wiederlegt zu seinen scheint, in der Schule noch so gelehrt und was stimmt auch alles nicht, was uns beigebracht wurde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?