Ist Insulin ein Masthormon?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mal gegoogelt und diesen Text kopiert:

Insulin hemmt doch die Fettverbrennung? Macht uns Insulin dann stark und dick? Zum Glück nicht. Für das Gewichtsmanagement ist es völlig unerheblich ob nach einer Mahlzeit die Fettverbrennung temporär gehemmt wird oder nicht. Der Körper verbraucht rund um die Uhr Fett. Dazu bedarf es nicht einmal Sport oder Bewegung. Die Fettverbrennung läuft sogar wenn wir schlafen. Das ist der reale Kern von einigen reißerischen Buchtiteln. So wechseln sich Fettaufbau und Fettabbau ständig miteinander ab. Am Ende des Tages ist nur von Bedeutung ob insgesamt mehr verbraucht als aufgebaut wurde. Es bleibt also bei der simplen Tatsache: Mit einer negativen Energiebilanz nimmt man ab.

Insulin ist wirklich ein Masthormon! Warum? Insulin macht hungrig und dann ist man. Das macht dick! Der Blutzucker steigt dadurch und der Körper benötigt zusätzlich Insulin und das macht weiter dicker. Der Kreislauf ist geschlossen!

http://de.wikipedia.org/wiki/Insulin

Was möchtest Du wissen?