Ist in Deutschland Entbindung zu Hause erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das ist nicht verboten.

Allerdings gibt es kaum noch Hebammen, die einen solchen Vorgang begleiten würden.

Bei einer Hausgeburt kann es (wie auch im Krankenhaus) zu Komplikationen kommen, wo dann keine schnelle Hilfe möglich ist.

Schon vor ein paar Jahren sind die Versicherungen für Hebammen so dermaßen teuer geworden (wegen des Risikos), dass die meisten nur noch im Dienste von Krankenhäusern oder Geburtskliniken tätig sind.

Wenn eine Hebamme schon immer "unterbezahlt" war, so ist es mittlerweile durch die Haftpflicht absolut unmöglich, in diesem Beruf noch Geld zu verdienen.

Siehe auch:

Die Entwicklung der Haftpflichtprämien:
1981 - 30,68 Euro
1992 - 178,95 Euro
2003 - 1352,56 Euro
2009 - 2370,48 Euro
2010 - 3689 Euro oder 4611,25 Euro (ohne bzw. mit Vorschaden)
ab Juli 2012 - 4242,45 Euro bzw. 5302,64 Euro (ohne bzw. mit Vorschaden)
2013 – seit Juli Anstieg für die Hebammen des BFHD um 10% auf 4.480 Euro

Grüße, ------>

Selbstverständlich ist das erlaubt :) Nur bevorzugen es die meisten, wenn sie in einer Umgebung sind, in der das zum Tagesgeschäft gehört... Weil die medizinische Versorgung in einem Krankenhaus oder in einem Geburtshaus natürlich besser ist.


Wenn medizinisch laut Befunde nichts dagegen spricht, durchaus. Allerdings wird es schwierig sein, eine Hebamme für die Hausgeburt zu finden. Aber so weit ich weiß ist es erlaubt. Eine Bekannte hat ihr Kind zu Hause entbunden.

Ist erlaubt, aber eine Hebamme muß schon dabei sein-

Ja, sicherer ist es aber im Krankenhaus - falls etwas unerwartetes passiert, dann sind gleich Ärzte da um sich zu kümmern.

Eine Hausgeburt ist erlaubt.


Hausgeburt - Vorteile, Ablauf und Risiken – 9monate.de

www.9monate.de › Schwangerschaft & Geburt › Entbindung & Kaiserschnitt

Früher waren Hausgeburten absolut normal und der Standard, da wurde sich eher gewundert, dass man wegen sowas ins Krankenhaus geht ...

und natürlich sind Hausgeburten auch heute nicht verboten .. warum auch ..

Ja natürlich, du brauchst aber eine Hebamme, die dabei ist.

Ja ist möglich mit Begleitung.

Aber bei problemen ( das realistisch ist) und schnelle technik geboten sein muss, ist das eher abzuraten. 

Ja, natürlich. Du entscheidest selbst, wo du entbinden möchtest.

natürlich. Sonst müsste ja jede Spontangeburt verboten werden - das geht ja gar nicht.

Ist denn in Deutschland überhaupt eine Hebamme bei der Geburt Pflicht?

Soweit mir bekannt ist, nicht!

Na sicher, google "Hausgeburt".

Was möchtest Du wissen?