Ist in Deutschland der Konsum von Ritalin strafbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der bloße Konsum von Ritalin ist ebenso wenig wie Konsum von Cannabis oder  Konsum von anderen Drogen strafbewehrt.

Drogenkonsum zählt als "Selbstschädigung", d.h. es wird juristisch bewertet wie etwa ein Sprung vom Hochhaus zum Zwecke der Selbsttötung oder auch wie Ritzen. Es sind nicht verfolgungswürdige Delikte.

Bei(m) Besitz von Substanzen, die nicht verschrieben wurden, ändert sich die Sachlage allerdings grundlegend.

Das das Medikament regelmäßig verordnet wird, ist es selbstverständlich nicht illegal.

Der Beschaffungsweg könnte es allerdings sein ^^

Der Konsum von Drogen ist in Deutschland an sich nicht strafbar, der Besitz hingegen schon. Ritalin bzw. dessen Wirkstoff Methylphenidat unterliegt als verkehrs- und verschreibungsfähiges Betäubungsmittel der Anlage III zum Betäubungsmittelgesetz. Dieses Gesetz regelt den Umgang mit Drogen.

Nach § 2 Abs. 1 lit. a Betäubungsmittelverschreibungsverordnung (BtMVV) kann es innerhalb von 30 Tagen bis zu einer Höchstmenge von 2.000 mg verschrieben werden. In diesem Fall ist der Besitz legal - ansonsten nicht.

ritalin unterliegt betäubungsmittelrechtlichen Vorschriften...

In Deutschland ist es als verkehrs- und verschreibungsfähiges Betäubungsmittel eingestuft und unterliegt einer gesonderten Verschreibungspflicht.
Entsprechend der Höchstdosis von 80 mg pro Tag darf ein Arzt innerhalb
von 30 Tagen im Grundsatz nicht mehr als eine Menge von 2400 mg
verschreiben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Methylphenidat





Was möchtest Du wissen?