Ist in der Schule das sture Abschreiben von Texten zulässig (Bayern)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Abschreibarbeiten sind auf jeden Fall zulässig. Dabei ist es egal, ob der Text nun unbedingt gerade zum Thema gehört. Natürlich wäre es aber besser, wenn der Lehrer sich für einen Text entscheidet der irgendwas mit dem aktuellen Thema zu tun hat. Abschreiben fördert Rechtschreibung/Grammatik und abschreiben führt dazu, dass man sich den Stoff des Textes besser einprägt. Vor wenigen Jahren war es noch erlaubt, Schülern mit Stöckern auf Finger zu hauen, wenn sie meinten das letzte Wort haben zu müssen. Gut, Zeiten ändern sich (Gott sei Dank). Also seid froh, dass es nur ne Abschreibarbeit ist und keine Ausarbeitung eines 40-minütigen Vortrages. Letzten Endes: Der Lehrer sitzt am längeren Hebel. Traurig aber wahr.

Der Text mag dir ebenso sinnlos und überflüssig erscheinen wie dem Lehrer die vorlaute Bemerkung des Kumpels - beides kann man verhindern, aber nicht juristisch angreifen :-O

G imager761

Besser, als sich das Hirn auswringen, weil man einen zweiseitigen Aufsatz schreiben soll "Warum ich keine vorlauten Bemerkungen machen darf". Das wäre nämlich in jedem Fall zulässig, weil pädagogisch sinnvoll.

Sollte es "KOMPLETT" sinnlos sein, wäre es nicht zulässig. Aber sobald irgendwie ein Zusammenhang zum Unterrichtsstoff oder dem Verhalten deines Freundes herstellbar ist, ist es zulässig.

Gegenfrage: War die vorlaute Bemerkung "zulässig"?

Ja ! Zulässig, wenn auch unoriginell !

Lediglich der Begriff "Strafarbeit" ist (wie auch "Nachsitzen") seit 2002 bundesweit unzulässig und muss durch "Übungsarbeit" oder andere unsinnige Euphemismen seitens der Lehrer ersetzt werden !

pk

Vielleicht steht im Text etwas sinnvolles z.B. über Benimm ....

warum sollte der Lehrer das nicht dürfen .... es soll schließlich eine Strafe sein ....

Es ist keine Strafe, sondern eine Erziehungsmaßnahme. =)

0

Das ist zulässig auch wenn der Text extra klein ist und 60 Seiten lang ist

Was möchtest Du wissen?