Ist in Coca Cola Kokain?

6 Antworten

Obwohl Coca Cola kein Kokain oder wenig enthält, das weiß man nicht so genau, kann Cola dennoch süchtig machen.

Ich spreche aus eigener Erfahrung, ich bin bis auf 4 Liter Cola am Tag gekommen, als ich aufhörte schlag artig meinen Cola Konsum auf null reduzierte litt ich extrem an Stimmungsschwankungen Nervosität und zitter Anfällen. Aufgehört habe ich das Zeug zu trinken weil ein Arzt mir gesagt hat ich soll auf jedenfalls aufhören da mein Zuckerspiegel zu hoch ist. Seit ich die nicht mehr trinke bin ich auch wieder gesünder und habe definitiv mehr Energie als vorher. Aber sobald ich stress habe merke ich wie ich den drang habe wieder zu Cola zu greifen. Er Schwert wird es nun auch noch durch eine Mitbewohnerin die immer wieder mir Cola anbietet und bei stress auch literweise das schwarze Gesöff Drink. Sie ist auf 3 - 4 Liter am Tag und das erste was sie macht ist zur Cola Flasche greifen wenn wir einkaufen selbst wenn wir vorher noch besprochen haben das sie die nicht mehr trinken darf weil ihre Gesundheit ebenfalls gefährdet ist. Also Cola kann süchtig machen. Ähnlich wie Kaffe, Schwarztee und Zigaretten. Ist ja auch ein Genuss mittel und nichts was man ständig süffeln sollte. Coffein ist übrigens theoretisch auch eine Droge. In meiner Ausbildung habe ich gelernt das Koffein ein Nervengift ist so wie Nikotin und dennoch bekommt man davon kein Rausch.

So da ich Legasthenikerin bin sag ich mal, Fehler könnt ihr behalten sind geschenkt.

Eine klassische Coffeinabhängigkeit was du da beschrieben hast :)

0

früher. daher kommt der name. heute nicht mehr.

Das haste doch in der PM gelesen oder? wenn ja müßtest du aber auch die Antwort kennen.. es war einmal so und damals war es sogar normal es half vor allem Künstlern neue Ideen für Werke zu entwickeln.. heute nicht mehr.. ist verboten und das müßtest du dir doch denken können oder!? ;-P

Was möchtest Du wissen?