Ist "Ilias" von Homer ein Gedicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, historisch ist nur wenig an ihr,  erdichtet ist die Ilias auf jeden Fall, ihr Schöpfer Homer  war ein großartiger Dichter,  zur Dichtung gehört sie also unbestreitbar! Zur Lyrik gehört die Ilias  natürlich nicht, sondern ist ein Epos, doch wer darf schon die Länge eines "Gedichts" bestimmen?   

Mit dieser Einleitung könntest du dich rechtfertigen, und ich denke, ein Lehrer würde schmunzeln (bei einer Lehrerin bin ich weniger sicher).

Gibst du "Gedicht" in der Wikipedia ein, bringt sie dich allerdings  zur Lyrik und  meint  dort: 
Mit dem Begriff „Gedicht“ wurde ursprünglich alles schriftlich Abgefasste bezeichnet; in dem Wort „Dichtung“ hat sich noch etwas von dieser Bedeutung erhalten. Seit etwa dem 18. Jahrhundert wird der Begriff im heutigen Sinn nur noch für poetische Texte verwendet.

Da aber so mancher auch  eine ihm besonders schmeckende Speise als "Gedicht " bezeichnet,  wie etwa Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl den  Pfälzer Saumagen mit Rahmsauerkraut,  wieso sollte man das bei einem so herrlichen Werk wie der Ilias nicht auch tun dürfen?


Es ist ein Epos, also eine Erzählung, aber in Versen geschrieben und deshalb dem Gedicht nicht unähnlich. Frag doch einfach bei deinem Lehrer nach, ob das ok wäre.

Nein, das ist ein Epos, also eine große, in Versen verfasste Erzählung.

Was möchtest Du wissen?