ist hustensaft schaedlich fuer einen foetus?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kommt auf die Zusammensetzung an, ich würde pflanzlichen Hustensaft immer vorziehen. Codein würde ich auf keinen Fall nehmen. Es gibt viele pflanzliche: Spitzwegerich, Efeu, usw. Hustenblocker sind eh nicht ratsam. Gute Besserung.

Wenn Du nicht im ersten Schwangerschaftsdrittel bist, kannst Du unbedenklich Soledum nehmen. Diese Kapseln lösen den Schleim von innen, so ähnlich wie Gelomyrtol (man riecht das Zeug dann beim Ausatmen :)). Auf dem Beipackzettel steht drauf, dass es keine Risiken gibt für die SS, man es aber im ersten Trimenon vorsichtshalber nicht nehmen sollte. Und wenn Du nicht im letzten Trimenon bist, kannst Du auch Thymipin nehmen, ein Hustensaft auf reiner Thymianextrakt-Basis. Bliebe noch Bronchalis-Heel (homöopathisch), Thymian zum Inhalieren, Tee uvm. Einige Pflanzen für Tee wurden ja schon erwähnt, wie auch Spitzwegerich, auch Königskerze hilft entschleimen. Süßholz kauen ist auch recht gut. Gute Besserung!

Hallo, in der Apotheke gibt es guten Hustensaft ohne schädliche Medikamente - z.B. einen aus Thymianextrakt mit Primelzusatz. Rein pflanzlich und ganz sicher unschädlich für das baby , und er hilft wirklich. Ich bin bei Bio-Medikamenten immer skeptisch aber dieser Hustensaft ( Bronchipret heisst der glaub ich ) hat uns in der Familie prima und zuverlässig geholfen.

Wenn es nicht unbedingt nötig ist, würde ich drauf verzichten, denn auch pflanzliche Sachen können schädlich sein. Frag deinen Frauenarzt oder einen Apotheker zur Not, aufjedenfall wie bereits erwähnt, viel trinken. Gute Besserung.

Was sagt denn der Beipackzettel zu diesem Thema? Bei Husten ist es vor allem wichtig, viel zu trinken, damit sich der Schleim löst. Zusätzlich kannst du ja mit heißem Salzwasser inhalieren.

in meiner schwangerschaft habe ich mir hustensaft selber gemacht, ist mir von meiner hebamme empfohlen worden. es gibt verschiede arten ihn herzustellen, aber zwei dinge braucht man immer, zwiebeln und zucker oder honig! klingt etwas gewöhnungsbedürftig, aber es hilft wirklich. 2-3 Zwiebeln klein schneiden, mit 3 Esslöffeln Honig süßen und 1/8 Liter Wasser dazugeben, fünf Minuten kochen lassen. Diesen Ansatz zu einem Saft oder Sirup auspressen und 3 bis 5mal täglich einen Teelöffel einnehmen. gute besserung!

Wow, das klingt ja toll!

0

ja das werd ich auch mal weitergeben danke

0
@belly

Den Saft habe ich als Kind von meiner Mutter verpasst bekommen und vergesse ihr das nie!!Schmeckt scheusslich aber zu seiner Verteidigung:hilft auf jeden Fall!

0

Mir wurde seinerzeit ein pflanzlicher Hustensaft namens "Monapax" verschrieben!

Was möchtest Du wissen?