Ist honig gesund oder nur flüssiger zucker?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

honig ist besser als zucker weir er mineralien und enzyme enthält welche der industriezucker nicht hat, dennoch ist er fast wie zucker und soll wie gewürze genossen werden: wenig und nur bei besonderen anlässe, als zuckerersatz bringt es kalorisch reingernichts...

Lies mal bei Wikipedia nach, was Honig tatsächlich ist. Du wirst erstaunt sein, was darin alles enthalten ist. Und genau deshalb ist er so gesund. Bienen erzeugen den Honig zu ihrer eigenen Nahrungsvorsorge. Er ist auf jeden Fall etwas ganz anderes als Zucker.

Honig ist nicht nur eine süße Schleckerei, sondern es wird ihm auch eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben. Er wirkt unter anderem entzündungshemmend, antibiotisch, desinfizierend, blutdrucksenkend, stärkt das Nerven- und Immunsystem und fördert bei äußerlicher Anwendung die Wundheilung. Ein Wundermittel ist er sicher nicht, aber wer hat nicht schon einmal die beruhigende Wirkung einer warmen Honigmilch kennengelernt, wenn es im Hals zu sehr kratzte? Schon seit 10.000 Jahren ist Honig in der ganzen Welt als Lebens- und Heilmittel bekannt und wurde schon vor über 2400 Jahren als Arznei und Schönheitsmittel angewandt.

Als reines Naturprodukt besteht Honig aus verschiedenen Zuckerarten. Hauptsächlich sind Fruchtzucker (Fructose) und Traubenzucker (Glucose) enthalten.

http://suite101.de/article/diabetes-und-honig--darf-ein-diabetiker-honig-essen-a120038

Wie viel Gramm Darf man zum Frühstück : Honig, frischKäse mit 10% fett , Marmelade mit 40% Zucker essen Und mit wie viel Brötchen darf man dazu nehmen?

...zur Frage

Warum muss ich ein schlechtes Gewissen haben die Wahrheit zu sagen?

Von der Wahrheit kann man sich selbst überzeugen, das ist meine Meinung und Überzeugung. Aber warum überlege ich es mir zwei Mal, bevor ich sage was ich weiß, wenn es nicht dem allgemeinen Verständnis entspricht. Ich erwarte, was sich bestätigt, schlimme Reaktionen. Egal ob ich MR. Cokeflasche erkläre dass Zucker ungesund ist und vorallem raffinierter, dass es nicht zu dem Drittel Tagesbedarf von Fett/Protiene und raffinierter Zucker heißt... Oder eine wissenschaftliche Errungenschaft, dass nämlich Hummeln mit Hilfe einer Frequenz, die sie erzeugen, eine Schall Blase um sich schaffen, mit derer Hilfe sie ihren zu dicken Körper (zum Fliegen) durch die Luft hindurch schwebt, also Blase ist schwerelos. Ich weiß, dass sowelche Dinge den einen und Anderen irritieren könnte. Das würde es mich auch, wenn ich ein Leben lang dachte Cola sei ein Lebensmittel.

Drücke ich mich schwierig aus?

Die wissenschaftliche Errunzrnschaft nennt sich in englisch "Bumble Bees Levitation", wir werdenbbald in der Lage sein Wohnblöcke mit hilfe von Frequenzen in der Luft zu halten und passende Raumfahrzeuge dazu. Ich muss ja selbst schmunzeln wenn ich das sage:D Aber warum überzeugt sich derjenige nicht davon, der mir sagt, alles sei Unsinn was ich sage und hat keinen richtigen Haltpunkt, nur Beleidigungen:)

Dann lese ich auch seltener mal, wie jemand die Wahrheit wirklich analsysiert und Pro und Kontra einführt und es so wie Honig ums Maul schmiert, dass ich mit der Antwort zwar nicht ganz zufrieden bin, aber etwas neidisch jo. Weil man den Beitrag dann garnicht anfechten kann, egal auf welcher "Seite" man steht. Der hat dann immer 12 likes und meine - 4 und 10 beleidigung:D also echt mehr negativitat. Provoziere ich es mich zu hassen, wo läuft der Hase rum?

...zur Frage

... süß ...süßer ... am süßesten?

Und ... nach Möglichkeit auch noch gesund ... ;-)

In dieser so kalten Winterzeit haben wir Menschen oft viel mehr Verlangen nach Süßem als im warmen Sommer.

Und … wer sich halbwegs gesund ernähren will, der meidet raffinierten Zucker und jeglichen chemischen Zuckerersatz. Und Rohrohrzucker sollte auch nur ganz wenig verwendet werden. Soweit so klar.

Jetzt aber beginnen meine Fragen:

Was soll ich am besten an Stelle von Zucker verwenden?

° Ursüße

° Anorn- oder anderen Syrup

° Stevia

° Honig

Honig, der ist ein gar wunderbares Produkt, wenn … ja wenn er nicht ebenfalls chemische schädliche Rückstände enthält und … wenn die Bienen, die fleißigen Honigproduzenten einen guten Standort haben und möglichst nur mit natürlichen Mitteln „behandelt“ und gesunderhalten wurden.

Wie aber … weiß ich als „Otto-Normalverbraucher“ welchen Honig von den vielen, die am Markt angeboten werden, ich denn nun wählen soll? Der Preis allein ist keine Garantie für die Qualität, die mir „vorschwebt“ … OK ... und die Imker, oder Honigabfüller, die kenne ich nicht.

Wonach also sollte ich mich richten, worauf besonders achten … und wo kaufen?

...zur Frage

Gesund essen ohne abnehmen-aber wie?

Hallo, ich hatte lange Zeit eine Essstörung und habe immer Kalorien gezählt, obwohl ich bereits untergewichtig war. Momentan wiege ich bei einer Körpergröße von 1,73m ca. 53,5kg. Ich war bereits wegen dieser Essstörung bei einem Ernährungsberater, ich soll mich gesund ernähren und wenig verarbeitete Lebensmittel, keinen raffinierten Zucker etc. aber trotzdem meinen Kalorienbedarf von ca 2380kcal decken, um nicht weiter abzunehmen, allerdings bekomme ich das nicht hin, wenn ich mich gesund ernähren will. Alles was gesund und unverarbeitet ist, ist eigentlich auch kalorienarm, und Nüsse schmecken mir nur kandiert. Beispielsweise meine Ernährung der letzten drei Tage:

Tag 1:

Frühstück: Banane (hatte keine Zeit für mehr)

Mittagessen(in der Mensa) : Fischfilet mit Knuspermantel, Spätzle, Gemüse, Nudelsuppe mit Gemüse

Snack: Apfel

Abendessen: Kürbissuppe(Kürbis, Karotten, Kartoffeln, Gemüsebrühe)

Tag 2:

Frühstück: Porridge mit Zimt, Honig, Leinsamen

Mittagessen(Mensa): "Gemüsepuffer" mit Kräuterquark, Salat(mit Oliven, Feta, grüne Bohnen)

Snack: 1 Riegel 80% Kakao Schokolade

Abendessen(beim China Imbiss) : asiatisches Gemüse, Hühnchen, Reis

Snack: Glückskeks

Tag 3:

Frühstück: 1 Vollkorn-Mohn Brötchen mit 2% Fett körnigem Frischkäse, 2 Scheiben Kochschinken

Mittagessen: Wrap mit Gemüse, Schinken, Mais(vom Bäcker)

Snack: 1 Päckchen Sesamkrokant(mit Reissirup gesüßt)

Snack: Porridge mit Kakao, Honig, Erdnüssen, Haselnüssen, Leinsamen, Kokosraspeln

Abendessen:

Asia Gemüse TK-Mix mit Rührei

Was kann man noch als Snack essen, außer Obst, Gemüse und Nüssen? Und wie kann ich meine Ernährung noch verbessern?

Vielen Dank für eine Antwort im Voraus,

LG

...zur Frage

Rohmilch gesund?

Hey ihr da draußen!
Ich beschäftige mich derzeit sehr mit dem Thema Zucker.
Ich habe eine Zeit lang auf die Rohmilch ( beziehe sie von einem Bauern) verzichtet, da ich glaubte, dass die pflanzliche Mandelmilch, Reismilch...etc. gesünder sei.
Da ich jedoch mit dem pflanzlichen Milchersatz viel mehr Müll erzeugte (Verpackung) bin ich wieder auf die Rohmilch umgestiegen. Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich sehr wenig Milch konsumiere. Laktose ist ja auch eine Art von Zucker (Milchzucker) oder? Ist die Laktose, die von Natur aus in der Rohmilch vorhanden ist, schlecht für den Körper? Oder ist Rohmilch gesund?
Es gibt sooooo viele Theorien, dass mir schön langsam der Kopf schwirrt. Mich würde einfach mal eure Meinungen diesbezüglich interessieren. Viell. ist ja der ein oder andere dabei, von euch, der sich da wirklich gut aus kennt.
Ich denke trotzdem auch, dass der Körper tief drinnen weiß, was einem gut tut. Doch in der heutigen Zeit ist einfach unser Geschmackssinn und auch unsere Einstellung, was wirklich gute und gesunde Lebensmittel betrifft, etwas verwirrt.
Danke im Voraus!!!
LG, Roseloveee

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?