Ist Honig für Babys schädlich?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Honig wird normalerweise nicht erhitzt (wäre auch eine Schweinerei, weil das macht die ganzen guten Enzyme kaputt). Falls er also mit Keimen verunreinigt ist kann man sich eine Infektion holen. Und für Kleinkinder ist das eben sehr gefährlich.

Das ist aber eigentlich bei allen nicht pasteurisierten Lebensmitteln so - bei manchen ist das Risiko höher, bei anderen geringer. Frische (unpasteurisierte) Kuhmilch wird aus dem selben Grund für Kleinkinder nicht empfohlen.

Allerdings muss man dazu sagen, dass das Risiko sich bei Honig oder Frischmilch was zu holen nicht wirklich groß ist. Ich habe schon immer Milch direkt vom Bauern getrunken und kann mich an keine Probleme erinnern. Bei Honig hatte ich auch nie Probleme. Aber für die Kleinen lässt man eben nochmal besondere Vorsicht walten...

kinder unter 2 jahren dürfen keinen roh-honig essen, weil das immunsystem noch nicht stabil genug ist, um den keimen zu widerstehen. aber: es gibt in vielen läden fast nur noch den erhitzten honig und wenn man auf nummer sicher gehen will, dann lässt man den honig kurz aufkochen, schon darf auch ein baby honig essen, ob es aber sinnvoll ist, bezweifle ich, denn süßkram brauchen die kleinen absolut nicht, das verdirbt nur den geschmack. das einzige wo ich honig schon so früh anwenden würde: bei husten, weil er auch noch dem erhitzen noch super gegen reizhusten hilft.

ja, hab' genau das gleiche gelesen, gehört und vom arzt bestätigt bekommen was schon geschreiben wurde. was ich noch anhänge: falls sich das baby eine solche infektion einfängt (oder diese bakterien), dann sind die symptome lähmungserscheinungen. zb. von der verdauung, dann merkt man es bei der motorik usw bis es schliesslich beim herz und den atmungsorganen ankommt und so zu herzstillstand führt.

ich würde das risiko nicht eingehen... und baby's mögen den tee erst gesüsst wenn sie ihn zum ersten mal so bekommen ;-))

Was möchtest Du wissen?