Ist Homosexualität doch etwas wovor man Angst haben sollte? Und wie kann man Nahtoderlebnisse logisch erklären?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich bin mir jetzt nicht sicher, warum Du meinst, das eine hätte was mit dem anderen zu tun... ich versuch es mal einzeln zu erklären und dann klären wir Fragen die übrig sind?

Homosexualität ist etwas natürliches, es kommt - neben dem Menschen - bei einigen tausend Tierarten vor. Das einzige was es "schlimm" macht sind andere Menschen, die es nicht verstehen können und daher Horror-Vorurteile und Fantasiegeschichten verbreiten. Warum sollte man davor Angst haben?

Nahtoderlebnisse sind Wahrnehmungen, die dein Gehirn sich im Zustand der Sauerstoff-Unterversorgung zusammen spinnt. Sowas wie ganz schlecht träumen. Das der Freund deines Kumpels geweint hat ist sehr wahrscheinlich, das hat sein Gehirn gut geraten. Die meisten Menschen die so etwas berichten waren zwar verletzt / im Schockzustand, aber nachweislich nicht in Lebensgefahr zu dem Zeitpunkt. Was man da so sieht und wahrnimmt und wie man es interpretiert hängt mit der Kulturellen Prägung zusammen. In China beispielsweise werten es viel weniger Menschen als ein Zeichen für ein Leben nach dem Tod, sondern gehen danach zum Psychiater, weil sie meinen den Verstand zu verlieren. Zu beidem gibt es umfangreiche medizinische und psychologische Studien.

Wie hängt jetzt das eine mit dem anderen zusammen???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Nahtoderlebniss kannst du haben, wenn du dich in einer Situation befindest, bei dem du registrierst das du vielleicht gleich sterben könntest. Ich habe auch einen Freund, der das erlebt hat. Bei einer Prügelei wurde er sowas wie bewusstlos und hat dann gesehen, wie die schönsten Momente seines Leben sich noch einmal vor seinem inneren Auge abgespielt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Homosexualität ist heutzutage wohl kaum was unnormales, zumindest hierzulande. Daher denke ich weniger, dass das im Kontext miteinander steht.

Die Nahtderfahrung ist jedoch in meiner Hinsicht ziemlich komisch.

Man kann Nahtoderlebnisse nur logisch in verbindung mit Gott und dem Himmel setzen, meines Anbetrachten nach. Warum dein Freund jedoch das Weinen seines Freunds realisierte, ist wohl eine Frage, auf die man keine Antwort finden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Sorge, das Eine hat nichts mit dem Anderen zu tun. Und das, was er da gemerkt hat war die Hölle. Vllt glaubst du mir nicht weil das ganze mit der Bibel ja so alt ist...sie ist zwar alt, aber nicht veraltet. Dein Kumpel wird es dir bestätigen, wenn du ihn danach fragst. Eine logische Erklärung gibt es nicht. Alle "logischen Erklärungen" sind viel zu weit hergeholt. Du kannst ja mal im Internet nach Nahtoderfahrungen suchen, da findest du unglaublich viel!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat so überhaupt nix miteinander Zutun...  

Oder glaub dein freund jetzt das er in der Hölle war Wall er gay ist? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau hat das jetzt mit der Homosexualität zu tun?

Wäre er heterosexuell, ... hätte er evtl. seine Freundin weinen gehört, ... who knows. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das dein ernst? Was hat das alles damit zu tun dass dein Freund homosexuell ist???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat das mit Homosexualität zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann das mit Homosexualität zu tun haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?