Ist holz gesund?

18 Antworten

Das ist nicht dein Ernst, oder?

Es gibt Bäume, davon kann man die Rinde essen. Bei anderen geht tatsächlich das gesamte Holz. Damit sollte man sich auskennen, wie bei Pilzen. Denn auch bei Bäumen sind einige für den Menschen unverträglich bis giftig und tödlich. Finger davon weg!

Erstmal: in Holz können einige Keime und Bakterien etc. drin sein und die sind definitiv nicht gesund. Außerdem besteht das Holz selber wahrscheinlich komplett aus unverdaulichen Ballaststoffen, die zwar die Verdauung anregen, aber auch in ganz vielen anderen Sachen drin sind und du deswegen nicht extra Holz essen musst. Lass es also lieber.

unbedingt!

Ganze Lifestylemagazine sind voller Berichte über die gesunde "Holzdiät"

Man muss nur ordentlich viel davon konsumieren - um auf solche Fragen zu kommen.

Sry- das war natürlich nicht ernst gemeint .......ich glaube aber irgendwie an einen Trollbeitrag

.... nur, weil du irgendwo gelesen hast (wo genau denn eigentlich?), dass in Essen manchmal Holz vorhanden ist, besorgst du dir aus dem Wald Äste - um sie zu essen???

Oder hast du Ballaststoffe einfach nur mit Zellulose verwechselt?

Aquarienholz selber sammeln?

Hallo, ich war neulich im Wald und dachte ich nehme mir was für mein Aquarium mit (das noch nicht befüllt ist), und war auch voll der Überzeugung das das ne gute Idee ist.

Ich habe zwei Äste und eine Wurzel(die sehr schön aussieht) erbeutet, die letzten Rindenreste weggepult, und die Wurzel und ein Ast mit Chlor gebleicht und danach 3h ins Wasser gelegt und bemerkt (eigentlich hätte mir das schon früher schon einfallen müssen) das das Holz schwimmt.
Nun:
Macht das Chlor den Fischen noch was??? oder wie kann ich dagegen was machen ??? Kann man was machen das das Holz im Aquarium nicht mehr schwimmt (außer ordentlich einbuddeln)???
Verrottet das Holz denn schnell ???(das Holz war ja schon (bis auf die Wurzel tot) Muss ich noch was gegen eventuelle Keime machen ???

mfG
lG
StreetSurfer

...zur Frage

Feuerholz aus dem Wald holen?

Bei unserem heutigen Ausflug durch den schoenen Schwarzwald sind mir jede Menge PKWs aufgefallen, die am Straßenrand parkten. Die Besitzer selbiger waren ein Stück im Wald rein fleissig beim Holz hacken und sägen, um das dann in Kofferraum und Anhänger zu laden. Und da waren nicht nur untergefallene Äste dabei.

Nach Mitarbeitern der Forstwirtschaft sah das nicht aus.

Die Frage: Darf man sich für den heimischen Kamin einfach im Wald bedienen oder benötigt man dafür eine Genehmigung? Wie sieht es mit dem Zerlegen und Mitnehmen von eh schon gefällten Bäumen aus?

...zur Frage

Pflege für Sheesham Holz?

Hallo,

wir überlegen uns einen Tisch aus Sheesham Holz zu kaufen. Allerdings ist dieses Holz unbehandelt. Wenn man an diesem Tisch isst etc. und etwas daneben geht, sprich Wasser, Saft oder Soße dann hinterlässt dies immer Flecken? Meine Frage was kann man dagegen tun? Ich habe gelesen einölen, perlt dadurch Flüssigkeit ab? Hat jemand Erfahrungen mit diesem Holz? Es geht um diesen Tischhttps://www.hoeffner.de/artikel/11319079

...zur Frage

Gibt es einen sasqatch im wald unseres dorfes?

Es passieren komische dinge im wald mein kumpel und ich waren mit seinem hund draußen und sind am wald vorbei als wir von einem stein nur knapp verfehlt wurden nach ner woche sind wir in den wald gegangen und haben ein weit entferntes klopfen auf holz gehört was Menschenaffen ja zur Kommunikation machen und wir fanden auch hoch gelegene ab gebrochene äste drei tage später hörten wir am wald rand einen affenlaut will uns jemand verarschen oder ist es ein bigfoot oder sasqatch

...zur Frage

Wie muss man Holz als dem Wald für die Wohnung vorbehandeln (um jedwege Schädlinge zu vermeiden)?

Ich habe für meine neue Mietwohnung verschiedene DIY-Projekte, in denen scheinbar naturbelassenes Holz oft zum Einsatz kommt. Im Netz habe ich dazu meist nur rechtliche Aspekte gefunden (vorher den Waldbesitzer, Forstamt etc. fragen), aber das ist ein anderes Thema.

Mit geht es jetzt darum: Was muss ich beim Aussuchen und v.a. bei der "Vorbehandlung" beachten, damit ich in der Wohnung später keine Probleme mit Schädlingen in Form von Ungeziefer oder aber auch z.B. Schimmel bekomme? Stark erhitzen (kleine Zweige im Backofen, größere Stücke in einem schwarzen Sack in die Sonne stellen) hab ich schon gelesen... und mit Wasser oder Dampf gründlich absprühen... okay, aber ist das alles?

Hier die beiden Projekte, die mir grad noch am meisten Kopfzerbrechen bereiten:

  • aus dicken Baumstämmen (ca. 40cm Durchmesser) mit Rinde möchte ich mir zwei Nachttische bauen (oder eben auch einen Couchtisch). Vor allem die Rinde, die ich aus optischen Gründen auf jeden Fall dranlassen möchte, macht mir da etwas Sorgen. Woher weiß ich, wieviel Ungeziefer oder ggfs. Schimmel dahinter ist? Und reichen o.g. Methoden, um das zu zerstören? Um den Stamm zu konservieren, bekommt er irgendeine Art von Lasur darauf? Gerade bei einer riffeligen Rinde stelle ich mir das lasieren mit Pinsel schwierig vor. Kann man das auch mit mattem Klarlack einsprühen?
  • In meinem Badezimmer möchte ich bewusst Dschungel-Atmosphäre schaffen, d.h. Äste und Grünzeug an allen Ecken und Enden, so dass man, wenn man unter der Dusche steht, fast das Gefühl hat, man duscht in der freien Natur. Bei der Feuchtigkeit im Bad mache ich mir natürlichen Sorgen um Schimmel. Würde es auch hier helfen, tote Äste und Zweige vorher gründlich mit Klarlack einzusprühen? Wie sieht es mit begrünten Zweige aus? Kann ich hierfür nur künstliche Deko verwenden, damit nichts passiert? Oder wären echte Toprpflanzen eine Idee? Haben "tote" begrünte Pflanzen (z.B. Zweige mit Blättern) durch irgendeine Konservierung die Chance, auf Dauer grün zu bleiben?
...zur Frage

Darf man einfach so im Wald Holz sammeln (Eigenbedarf)?

Hallo,

Ich will mir für eigene handwerkliche Zwecke im Wald Holz sammeln, also Äste. Darf ich das in Bayern überhaupt ohne Weiteres tun, falls nein, wer kontrolliert das und wie wird das bestraft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?