Ist hier zufällig einer Zahnarzt?

4 Antworten

Wenn die Brücke dir heute zum allerersten Mal eingesetzt wurde, dann hat der Zahnarzt sie noch nicht zu 100%  befestigt. Er hat sie dann erst einmal vorübergehend aufgesetzt, damit man für den Fall der Fälle immer noch mal etwas an der Brücke korrigieren kann. 

In einigen Wochen dann wird der Zahnarzt die Brücke mit einem entsprechenden Zement richtig befestigen.

Solltest du einmal Erkrankungen an den Zahnstümpfen haben, so gehe ich mal vom Normalfall aus. : Dann hättest du eine Wurzelbehandlung und dafür braucht man die Brücke nicht abzunehmen. Es wird durch die Krone hindurch ein kleines Loch gebohrt, und dann kann der Zahnarzt die Wurzelbehandlung beginnen und natürlich auch zu Ende führen. Im Anschluss wird mit Zement die Krone obenauf wieder perfekt verschlossen.

Also die wurde heute final eingesetzt, das Provisorium zuvor wurde entfernt und dann die Brücke drauf gesetzt, einen neuen Termin soll ich mir in 1/2 - 3/4 Jahr holen, nur wenn irgendwas stört oder schmerzt, soll ich nochmal vorbei. Wenn ich mit der Zunge so bissle dranstubse mit etwas mehr Kraft, sitzt das Ding echt bombenfest und wackelt nicht einen müh, echt geil...

0
@3KllKllKll3

So sollte das auch sein, daß sie fest sitzt und nicht wackelt. du hast hier vorher alle Möglichkeiten abgefragt, was denn wäre wenn usw.

Nu sei zufrieden und du kannst alles essen.

1

Gimpelchen. das kann nicht sein. Ich habe 3 Brücken in den letzten 2 Jahren bekommen und meine Zahnärztin hat sie nicht erst provisorisch eingesetzt. Das macht sie höchstens, wenn das sog. Provisorium, wie der Name schon sagt, nach dem Schleifen draufsetzt.. Meine Zähne wurden direkt fest einzementiert.

Somit halte ich deine Aussage nicht für ganz real.


Im Anschluss wird mit Zement die Krone obenauf wieder perfekt verschlossen.

Wwie soll das gehen? Die Krone oder Brücke ist aus Metall mit Verblendung vorne oder seitlich. Auf dem Metall kann man kein Loch zuzementieren.

0
@studiogirl

Bei einer Wurzelbehandlung wird, sofern eine Krone vorliegt, ( Brücken enthalten Kronen!)durch diese eine Loch gebohrt,( durch Keramik und Metall)  um die Wurzelkanäle aufzuarbeiten.

Im Anschluß wird dieses Loch wieder verschlossen. Man läßt es ja schließlich nicht offen.

Habe ich, als Assistenz, zig Mal mitgemacht. 

0
@Gimpelchen

Meines Wissens ist es eher umgekehrt.....daß der Zahn erst behandlet wird, wie z.B. Wurzelbehandlung ( denn auf einen gesunden Zahn braucht man keine Krone) und dann wird die Krone aufgesetzt. Daß eine Brücke auch Kronen beinhaltet ist mir bekannt. Hab erstens selber welche und dann habe ich auch mal beim ZA gearbeitet.

0
@Gimpelchen

Im Anschluß wird dieses Loch wieder verschlossen. Man läßt es ja schließlich nicht offen.

Das ist schon klar, aber man zementiert nicht das Metall.

0

Eine Brücke ist nicht angewachsen, die kann jederzeit wieder entfernt werden. Allerdings kann es sein, daß der Zahnarzt sie durchtrennen muß.

Und was den Zahnarzt hier betrifft:

du glaubst doch nicht wirklich, daß du hier kostenlos beraten wirst? Wenn du gezielte Fragen hast, geh zu deinem Zahnarzt.

Problemlos herausnehmen kann man die Brücke nicht mehr wenn sie einmal fest eingesetzt ist. Wenn wirklich mal irgendwas sein sollte - was nicht so häufig vorkommt - dann muß sie leider zerstört werden und ggf. eine neue angefertigt werden. 

Zahnersatz nicht so wie besprochen, was kann ich machen?

Hallo zusammen Ich habe im Frontbereich nach einem Unfall oben 6 Zähne erneuert bekommen. Die alten wurden hierzu abgeschliffen (1 fehlte ganz) um die Kronen (1xBrücke von 3 Zähnen) aufzusetzten. Gemeinsam mit meinem Zahnarzt habe ich besprochen, dass die Brücke/Knronen heller werden sollen, wie die restlichen Zähne, da diese geblecht werden sollten. War auch alles kein problem! Er sagte immer, dass machen wir dann zum Schluss.... Nun gut.... Seit 2 Wochen habe ich die Brücken/Krone nun zum testen (sind also noch nicht 100% fest) aber sie gefallen mir von der Farbe überhaupt nicht! Sie sind nicht heller wie besprochen sondern eher "vergilbt" Jeder spricht mich an, was mit den Zähnen passiert sei, weil sie so "Komisch" aussehen. Ich fühle mich absolut nicht wohl damit..... Hab ich noch eine Chance, dass die nachgebessert werden? Dass das besprochene noch umgesetzt wird???? Ich hab nächste Woche den Termin beim Zahnarzt, wo die Brücke/Kronen eigentlich fest eingesetzt werden sollen, sollte ich mit der neuen "größe" zurecht kommen.... (das auch nicht das Problem, nur die Optik :-( ) freue mich auf Antworten

...zur Frage

kosten Vollkeramik Zahnbrücke

Hallo, Mir wurde vor 2 Jahren ein zahn gezogen. Jetzt soll er durch eine Brücke ersetzt werden. Mit welchen Kosten muss ich ca. rechnen wenn ich mich für eine vollkeramik brücke entscheide?? Und was würde im Vergleich eine nur Keramikverblendete Brücke kosten?

...zur Frage

Wieder karies?

Hallo, Ich war letzten Monat beim zahnarzt. Da wurde festgestellt dass ich an 2 zähnen Löcher Habe. Es wurde gebohrt und ich habe amalgamfüllungen bekommen. Heute habe ich wieder eine braune Stelle am Zahn entdeckt, wenn ich süßes esse habe ich dort auch leichte schmerzen.

Kann ich schon wieder karies haben? Ich will mit 14 nicht schon alle zähne in Silber haben

...zur Frage

zahnersatz teleskoparbeit brücke nur noch mit verdrahtung möglich?

durch verlust der letzten beiden hinteren zähne im unterkiefer rechts muss bei mir eine sog. teleskoparbeit vorgenommen werden, wobei die beiden vorderen überkront werden müssen; so weit so gut; nun wurde mir beim zahnarzt gesagt, dass diese sog. brücke nicht so einfach aufgesetzt wird sondern mit verdrahtung und absicherung an den beiden hinteren zähnen des linken unterkiefers befestigt wird, da ansonsten ein evtl. Verschlucken vor allem nachts passieren könne! ist das richtig oder werden brücken noch ohne verdrahtung eingesetzt ??

...zur Frage

Zahnschmerzen und geschwollene Wange.

Hallo zusammen ..

Ich bin heute morgen mit Zahnschmerzen und einer dicken wange aufgestanden , das ganze spielt sich im Oberkiefer ab , ich weiß das mir nur der Zahnarzt helfen kann , habe aber dennoch eine Frage ..

Ich habe wenn ich die Zahlen nun richtig deute von 24 - 27 eine Brücke.

Zahn 24 ist soweit ich richtig liege der Zahn der schmerzt , es zieht und pocht die ganze Zeit , welches ich aber zeitweise mit IBU 400mg in den Griff bekommen ..

Nun meine Frage , sollte sich den den Zähnen unter der Brücke eine Entzündung gebildet haben , muss dann die ganze Brücke raus genommen werden? Die geht doch beim herausnehmen kaputt oder nicht? Wer trägt dann die Kosten wenn sie beim herausnehmen kaputt geht , bekomme zurzeit ALG1 und kann mir keine weitere Brücke im Moment leisten , es ist eine Keramikbrücke die mich Viel Geld gekostet hat ..

Ich werde am Montag zum Zahnarzt gehen , direkt wenn er aufmacht , solange werde ich es hoffentlich noch schaffen , die Wange ist ziemlich warm und spannt und ist halt ziemlich geschwollen , deshalb gehe ich von einer Entzündung aus ..

LG Kati.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?