Ist hier jemand schlauer als die Ärzte?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich hatte bereits Depressionen, und ich kenne durchaus etwas vergleichbares, daher könnte es durchaus ein Symptom der Depression sein.

Ich glaube, dass dies irgendwie etwas mit dem Cortisolspiegel zu tun hat, der sich negativ auf den Zuckerspiegel auswirkt, oder es hat mit dem Serotoninspiegel zu tun. Jedenfalls wird dies dann durch das Essen wieder vorübergehend ausgeglichen, so dass man sich wieder besser fühlt.

Wenn es wirklich ein Symptom der Depression sein sollte, dann würde ich dir empfehlen dies einfach zu berücksichtigen, um rechtzeitig eine Kleinigkeit zu essen. Mit dem Rückgang der Depression wird dies dann auch wieder verschwinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterzuckert, ganz normal. Immer schnell etwas essen, am besten Obst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biberchen
15.03.2016, 16:29

genau, ich würde auch empfehlen den momentanen Blutzucker zu messen.

0

Ich bin zwar keine Ärztin denke aber das du ein ziemlich niedrigen Zuckerspiegel hast.

Was die Müdigkeit und fehlende Konzentration betrifft, könnte ADS sein. Ich hoffe du weißt was das GENAU ist. Lass dich mal bei einem Neurologen durchchecken.

P.s. ich arbeite beim Neuro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin kein Arzt und rate munter drauf los. Diabetes? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt davon, wenn man sich unregelmäßig und unausgeglichen ernährt. iss einfach genügend und vor allem regelmäßig. mit der depression hat das nix zu tun. dafür bekommst du ja deine happypillen und die sache ist gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VicLeHe
15.03.2016, 16:30

Ich esse täglich Obst und Gemüse und auch genug Kohlenhydrate und so. Ich glaube deshalb nicht, dass ich mich zu einseitig ernähre.

0

Iss mehr und geh früher ins Bett

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?