Ist Hessen ein gesellschaftlich liberales und offenes Land?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe vor ein paar Jahren mal in Hessen gelebt, und da waren so viele (vorwiegend türkische) Ausländer, dass ich mich selbst als Deutscher schon wie ein Ausländer gefühlt habe. Es war ein Wunder, da mal ein deutsches Wort zu hören. Mir persönlich war das dann schon etwas zu viel Offenheit, um ehrlich zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frankfurt am Main, Hessens größte Stadt, ist für mich die eigentliche Weltstadt in Deutschland, nicht Berlin, Hamburg, Köln oder gar München. Frankfurt ist nicht so stolz wie Hamburg und erst recht nicht so groß wie Berlin. Aber da sitzt das Geld. Und der Handel. Es ist zwar noch nicht ganz Hessen, aber eine internationale Handels- und Geldmetropole kann sich mangelnde Liberalität eigentlich gar nicht leisten und tut es auch nicht. Natürlich gibt es auch die eher ... sagen wir: ländlich geprägten Gegenden in Hessen: Fulda zum Beispiel; in gewissem Sinne Frankfurts Gegenteil. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?