Ist helle (weiße) Hautfarbe ein Gendefekt?

2 Antworten

Gendefekt würde ich das nicht nennen.Es ist natürliche Selektion gewesen.Als die ersten Menschen die kälteren Gebiete besiedelt haben, konnten die Menschen mit hellerer Haut besser überleben.

Das hat etwas mit der Vitaminaufnahme durchs Sonnenlicht zu tun.Helle Haut ist gut in Gebieten mit wenig Sonne,dunkle Haut gut für Gebiete mit viel Sonne.

jede entwicklung ist sozusagen ein "gendefekt".
auch schwarze hautfarbe wäre dann ein gendefekt, weil die vorfahren der menschen ja bestimmt eine andere hautfarbe hatten.
das ist einfach nur evolution.
jede entwicklung oder jeder unterschied ist eigentlich eine mutation.

ja, nur Albinismus wird allgemein als schlechte Mutation aufgefasst. Das heißt kein Fortschritt in der Evolution, sondern eben eher wie eine Krankheit. Wenn etwas ein Rückschritt in der Evolution ist, dann wird das normal nicht erwähnt, weil es eh ausstirbt. Warum dann das nicht ?

0

Warum werden Albino Menschen als erbkrank bezeichnet?

Mein bester Freund ist auch Albino und sehe da nichts krankes an ihm, ich finde auch, das sieht eher gut aus als schlecht.

ich meine ok, es wird durch Gene verursacht, aber das wird dunke Haut ja auch und würde ja auch niemand zu Afrikaniern sagen, das sie erbkrank sind weil sie schwartz sind.

Aber soweit ich mit 14 über Evolotion weis, ist es helle Haut in Europa doch ein Vorteil und so anders sieht er verglichen mit z.b. mir (hellblond, eisblaue Augen, sonnenscheu) auch nicht aus er ist von der Haut her nur ein bisschen heller als ich, und seine Augen sind auch nur Rot wenn starkes licht reinfällt, sonst auch blau wie bei mir, also wenn da so wenig Unterschied zu z.b. mir ist von der Hautfarbe, dann kann es doch gar nicht sein, das er soo vom normalem abweicht und nach meinem Wissen über Evolution fält das doch eher unter vorteiliges Merkmal (für Europa) als unter Erbkrankheit

Warum bezeichtet man das dann als Erbkrankheit ?

...zur Frage

Meine Freundin hat ein schwarzes Haar. obwohl sie Albino ist! Wie ist das möglich und ist das gefährlich?

Wie geht das, ich dachte immer, die Gene für Haut und Haarfarbe haben Albinos nicht?

...zur Frage

Welcher Hautfarbe haben die Inder(Latino,schwarz,gelb,weiß,rot)?

Hallo,welche Hautfarbe haben eigentlich die Inder?Natürlich,die meisten sind schwarz/braun.Doch eigentlich gibt es den Ausdruck braun nicht,sondern nur Latino,doch Latinos,bezeichnet man nur Menschen in Südamerika/Spanien.Schwarz,sind die Leute aus Afrika,weiß die aus Europa,und rot sind die Indianer aus Amerika. Was sind Inder dann?

...zur Frage

Gibt es Melanismus bei den Menschen?

Über Albinismus steht fogendes in Wikipedia:

"Die helle Hautfarbe der Asiaten und Europäer ist auf Albinismus vom Typ OCA 4 zurückzuführen, die blonden Haare und blauen Augen der Europäer auf OCA 2 und ein weiteres Gen."

Wenn das so ist, heißt es, dass die schwarzen Menschen Melanos sind?

Und wenn ja, welche Genmutation hat die Urasache?

Bitte möglist auf wissenschaftliche Nachweise referieren!

Danke für die Antwort!

...zur Frage

Wie konnten praktisch alle Europäer/Asiaten weiß werden?

Moin, habe letztens mitgekriegt wie jemand behauptet hat das früher alle Menschen schwarz waren und habe nach bisschen Nachforschung noch die oben genannte Frage dazu.

Der Grund das die Kaukasische Rasse und die Asiatische Weiß sind ist ja OCA4(Okulokutaner Albinismus Typ 4). Es gilt ja praktisch als bewiesen das ursprünglich alle Menschen schwarz waren laut Google, umgekehrt würde alles Sinn machen ohne das hinterfragen zu müssen btw.

Helle Haut, Haar und Augenfarben(Blau/Grün/Grau) sind ja rezessiv, schwarze Haut / Haare und Braune Augen ja immer dominant und setzen sich durch.

Afrikaner zwar häufig Albinismus(1 von 3900) aber das ist OCA2, OCA4 kommt so gut wie nie vor.

Aber Angenommen auf einem der Kontinente kam OCA4 extrem häufig vor, in einer Welt die fast ausschließlich von schwarzen bevölkert wird, könnten sich die rezessiven Gene doch niemals durchsetzen selbst wenn man einen Partner findet der auch rezessive Gene hat was praktisch unmöglich gewesen sein muss. Also wären die nachkommen von OCA4-Menschen direkt wieder schwarz und das rezessive Genmaterial würde untergehen.

In diesem Zusammenhang stellt sich mir auch die Frage warum Menschen mit dem Ginger-Gen, die relativ häufig im frühen Nordeuropa vorkamen immer noch extrem selten sind obwohl sie das Ginger-Gen ja auch dominant weiter vererben.

Das asiatische Augen z.B sich über Jahrtausende durchgesetzt haben wegen der dominanz macht ja Sinn, aber bei denen stellt sich eigentlich die selbe Frage wegen der Hautfarbe die ja rezessiv bleibt.

Plausibel wäre ja das weiße Menschen die sich in wärmeren Regionen niedergelassen haben durch Genmutation bzw. erhöte Melaninproduktion einfach immer dunkler wurden.

Aber gibt es auch eine plausible Antwort wie es sein kann das sich aus schwarzen Menschen ganze Kontinente ohne schwarze(vor Globalisierung) entwickelt haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?