Ist heisses Wasser leichter als kaltes Wasser

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja - wasser wird ab 4 grad leichter, je wärmer es ist und unter vier grad ebenfalls leichter, je kälter es ist. wasser mit 4 grad ist am schwersten! das nennt sich "anomalie des wassers"

ist korreckt

0

Wenn du 100g kaltes Wasser in den Wasserkocher schüttest und das Wasser erwärmst (ohne zu sieden), dann hast du halt 100g warmes Wasser, und dies bringt auf der Waage genausoviel, weil beides im Wasserkocher ist, dieser seine Form nicht ändert und damit auch keine Auftriebsveränderung stattfindet, es ändert sich nämlich nur das Wasservolumen innerhalb des Kochers, dieses ist aber irrelevant, wenn man den Kocher hochhebt. Die "hilfreichste Antwort" ist damit falsch, da sie komplett an der Frage vorbei geht.

0
@lks72

Ja, es geht um die Dichte, auch genannt "spezifisches Gewicht". An dem Gewicht der Tasse wird Deine Bekannte es kaum gemerkt haben. Am ehesten sieht man es doch am Dampf. Auch daß die Fließeigenschaften sich ändern, könnte tatsächlich sein, aber ob man das so einfach sehen kann?

0

Heißes Wasser hat ein geringeres Volumen, dh die gleiche Menge wiegt tatsächlich weniger. Allerdings ist der Unterschied sehr gering. Nur vom Gewicht wird sie es nicht gemerkt haben. Wahrscheinlich eher an der Dampfentwicklung oder daran, dass es nicht gesprudelt hat.

Heisses wasser ist natürlich leichter wie kaltes wasser,wasser ist am schwersten bei 4grad celsius.

Was möchtest Du wissen?