Ist Hebephilie au so schlimm wie Pädophilie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jede sexuelle Orientierung, Präferenz existiert nur im sozialen Kontext (vereinfacht: Erlaubt, verboten, geduldet bestimmt immer die Gesellschaft) und ist kein absoluter Maßstab.

Absoluter Maßstab ist z.B.: Bei 70 Grad Wassertemperatur wird meine Haut verbrüht und es entsteht ein Schaden.

Ob aber Kinderliebe, Homosexualität, Heterosexualität ok ist ist kein absoluter Maßstab.

Beispiele:

Im alten Griechenland (Aristoteles und so) war die Neigung zu jungen Männern durch ältere Männer ein durchaus normales, nicht geächtetes Verhalten.

Nimm Homosexualität. In Teilen der Welt gibt es inzwischen Homoehen, in anderen Teilen die Todesstrafe oder Verfolgung.

In unserer Gesellschaft (und aus meiner persönlichen Meinung zu Recht) folgt das Sexualstrafrecht eher dem Grundsatz: Was nicht schadet ist ok.

Also junge Menschen (eben mindestens bis 18) gehören unter besonderen Schutz. Sie sind sich nicht klar mit Gefühlen und können leicht verführt und ausgenutzt werden. Und damit ist jede sexuelle Annäherung mindestens problematisch. Egal ob jetzt von Mann oder Frau zu Jungen oder Mann oder Frau zu Mädchen. 

Nicht wegen der Neigung sondern wegen der Verletzlichkeit der Kinder und Heranwachsenden.

Also ist Hebephilie so schlimm wie Pädophilie, weil in beiden Fällen werden nach unserem Verständnis die Kinder zu Opfern von Erwachsenen.

Aber wie auch gesagt. Im alten Rom oder Griechenland war es ein akzeptiertes Verhalten (Hebephilie). Und in Indien (heute) werden noch immer 7 jährige Mädchen verheiratet oder verlobt. Und in den USA liegt das Mindestalter teilweise bei 12 Jahren.

siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderheirat#Indien

Such einfach mal in wikipedia nach Hebephilie. 


Um die Frage einfach zu beantworten: Schlimm liegt im Auge des Betrachters. Für mich ist es schlimm - für Dich auch?



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annieeeee
19.06.2017, 13:19

Ja es ist beides schlimm

1

Es gibt medizinische Indikationen und gesetzliche Regelungen zu dem Thema.
Beides sollte man kennen und sich an letztere halten.
Und ja, es ist ganz objektiv nicht ok, wenn Erwachsene auf Beinahe-Kinder stehen, weil auch biologisch Komplikationen zu erwarten sind wenn der rein biologische Zweck einer solchen Verbindung erfüllt werden soll. Von der psychologischen Seite ganz zu schweigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kannte diesen Begriff gar nicht . aber dank Google bin ich jetzt aufgeklärt. Machs mir doch einfach nach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annieeeee
19.06.2017, 12:34

In google steht nichts darüber ob beides gleich schlimm ist

0

Was möchtest Du wissen?