Ist Headbangen schädlich?

5 Antworten

Dass Headbangen dumm macht, finde ich stark übertrieben. Aber schädlich kann Headbangen schon sein! Das Gehirn schwimmt ja in Flüssigkeit, damit es nicht den Schädelknochen berührt. Und bei zu starken Erschütterungen wird es dann dadrin "rumgeschleudert". Das ist auf Dauer ungesund. Und wenn man zu sehr übertreibt, dann stößt das Hirn an den Knochen und es gibt ne kleine Gehirnerschütterung...

Ja, Headbangen kann schädlich sein, besonders, da dadurch der Druck der Arterien innerhalb des Kopfes, bzw im Bereich der Halsmuskulatur erhöht, bzw die Arterien stark strapaziert werden können.

Außerdem kann natürlich eine Schädigung der Nackenmuskulatur, sowie der Halswirbelsäule entstehen.

Allerdings kommt dies nicht allzu häufig vor. Wenn du dir Sorgen machst entweder sein lassen oder halt nicht so extrem bangen ;)

.

Laut Andrew McIntosh, einem britischem Mediziner, könne Headbangen von Nackenschädigungen bis hin zu Schlaganfällen eine Vielzahl von Risiken mit sich bringen.[1][2] Später stellten sich die zugrunde liegenden Rechnungen als falsch heraus.[3] Eine Häufung von Fällen mit Aneurysma der Arteria vertebralis ist bekannt.[4]

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Headbangen

Ps: Gehirnzellen sterben dabei sicherlich auch ab. Aber eine vergleichsweise geringe Anzahl - also macht Headbangen nicht dumm ;)

Wenn du es mit einem Vollrausch beim Alkohol trinken vergleichst, ist das wie 'der Tropfen auf dem heißen Stein'.

0

ich hab jetzt leider keine zahlen vorliegen, aber ich weiß, dass z. b. bei nem kopfball durch den impuls richtig viele zellen absterben...

hat vllt jemand zahlen, wie viele graue zellen, beim kopfball, vollrausch und 5 min bangen flöten gehen?

Was möchtest Du wissen?