Ist Handykontrolle durch die Eltern erlaubt oder ist das ein Eingriff in die Privatsphäre?

12 Antworten

In einem gewissen Alter sollte man schon ein Auge drauf haben, was die Sprösslinge so schreiben. Hab ich bei meinen Kindern auch gemacht als sie noch sehr jung waren.

Da heute die Generation WhatsApp Kids, Streitereien über die Chats austragen, wie auch mobbing einzelner Personen, ist es nicht verkehrt, sich da ein Bild von zu machen

Ich bekomm es auch durch die Schule meines jüngsten mit. Das viele Kinder Whats App Chats den Lehrern zeigen u so andere Kinder verpetzen u dies natürlich auch konsequenzen hat, je nach dem was vorfiel.

WEil eben manchmal auch die Privatsphäre kontrolliert werden muss um der Erziehungspflicht nachzukommen. Meist geben die Kinder ja dazu auch anlass.

Weil es so ist. Eltern sind juristische Vertreter. Sie handelt vor dem Gesetz für das Kind. Wohingegen die Privatspäre von Kindern in keinem Gesetz geregelt ist.

Privatsphäre bedeutet: Hier ist mein Raum, hier möchte ich sicher und auch ungestört sein. Kinder haben darauf ebenso ein Recht wie Erwachsene.

Zur Privatsphäre gehört dabei nicht nur das eigene Zimmer, sie schließt auch die körperliche Intimität und deren Schutz ebenso wie die Auswahl der Kleidung und der Freunde mit ein. So steht es Kindern zu, Briefe zu schreiben und zu empfangen, deren Inhalt nur ihnen selbst bekannt ist. Sie dürfen (und müssen!) Geheimnisse haben und auch einmal allein in ihrem Zimmer sein können, wenn sie dies wünschen.

http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=126332.html

Kinder haben ein Recht auf Privatsphäre in allen Lebensbereichen. Das ist vielen Eltern nicht klar. Diese Rechte sind sogar schriftlich in der UN-Kinderrechtskonvention festgehalten. Die Aufsichts- und Sorgfaltspflicht müssen Sie als Eltern natürlich trotzdem wahren.

Kinder haben das Recht, sich zurückzuziehen. Allerdings ist das Kinderzimmer für Eltern nicht tabu. Gibt es echte Gründe für die Vermutung, dass Ihr Kind Unsinn treibt oder etwas passiert ist, haben Sie das Recht nachzuschauen.

Auch für Kinder gilt das Briefgeheimnis. Sie sollten das respektieren und die Post Ihres Kindes ungeöffnet übergeben. Dies gilt natürlich auch für den Email-Verkehr.

Taschen, Schulranzen und Schubladen gehören ebenfalls zur Privatsphäre des Kindes. Allerdings dürfen Eltern nachsehen, wenn der Verdacht besteht, dass Kinder etwas gestohlen haben oder Drogen nehmen.

Je älter ein Kind wird, desto wichtiger wird die freie Meinungsäußerung. Eltern müssen die Meinung des Kindes akzeptieren, aber nicht unbedingt damit einverstanden sein. Dies gilt vor allem dann, wenn das Kind schlecht oder beleidigend über jemanden redet.

http://www.vaterfreuden.de/vaterschaft/erziehungsfragen/wie-viel-privatsph%C3%A4re-braucht-mein-kind

Na ja, deine Eltern sind nicht irgendwelche wildfremden Leute... Bis zu einem bestimmten Alter ist es vielleicht gar nicht so verkehrt... Klar, bist du erst mal Alt genug, darf dir absolut keiner mehr in die Privatsphäre eingreifen!

Bist du aber noch etwas zu jung, so ist diese Kontrolle gar nicht so schlecht... Es soll nicht dumm klingen, aber deine Eltern wissen eben manchmal früher ob irgendwo eine Gefahr entstehen könnte.

Welches Alter siehst du den als jung

0

Was möchtest Du wissen?