Ist Hacker ein Beruf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, wenn du gut bist stellen dich Firmen dafür an dass du versuchst sie zu hacken, einfach damit sie Sicherheitslücken finden und diese stopfen können. 

Google hat einmal jemanden dafür angestellt zu versuchen in Google Chrome von einer Website aus in das Dateisystem des Besuchers einzudringen (Was auf keinen Fall gehen darf, da eine Website dargestellt in einem Browser eine Sandbox ist (sein sollte)). Jedenfalls hat er es geschafft und eine Million Dollar bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, 3 jahre ausbildung! und dann wirste hacker-geselle und iwann kannste meisterschule machen, mit IHK zeugnis.  *ironie off*

natürlich ist das kein beruf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Etter
01.12.2016, 20:37

Dann haste keine Ahnung.

0
Kommentar von medmonk
01.12.2016, 20:59

natürlich ist das kein beruf!

Doch, Hacker ist sehr wohl ein Beruf. Zumal Beruf keine Ausbildung mit ablegen einer Abschlussprüfung impliziert. Umgangssprachlich man Hacker verwendet. In der Branche man eher von Pentester oder Sicherheitsberater (Security Consultant) spricht. 

Dann haste keine Ahnung.

Umgekehrt der Fall, da du derjenige bist der allen Anschein keine Ahnung hat. Den sonst wüsstest du, das es gerade im IT-Bereich Dutzend Berufe gibt, welche (umgangssprachlich) als Hacker bezeichnet werden können. Siehe Security Consultant / Pentester. 

0

Es gibt sogenannte "Pentester". Das sind Leute (häufig Firmen), welche damit beauftragt werden Sicherheitslücken zu finden (also bei der Firma, welche die Leute beauftragt).

https://de.wikipedia.org/wiki/Penetrationstest\_(Informatik)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?