Ist Haarausfall bei Männern ein Manko, Makel, Mangel, ein Fehler?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Meist erblich bedingt.

Allerdings kommt es wohl mehr darauf an, was im Kopf ist statt darauf. Glatzen stören mich nur im Zusammenhang mit rechtsradikaler Gesinnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für einen Mangel meinst Du? Rein genetisch, ja, wenn wir von genetisch bedingten Haarausfall sprechen. Wenn Du den 'Mangel' auf den Menschen beziehst, dann nein. Mann kann da in den meisten Fällen nichts für.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Robert7194 01.10.2017, 14:54

Ein Mangel am Menschen. Am Mann. Davon spreche ich. Ja hätte mich deutlicher ausdrücken sollen :)

0
Noeru 01.10.2017, 14:56

Ich persönlich betrachte es nicht als Mangel. Mann hat ja dadurch nicht weniger Charakter dadurch.

1
Noeru 01.10.2017, 14:56

Warum sind da jetzt zwei 'dadurch's.. naja, wenn Du magst, kannst Du das zweite behalten :)

0

hä? - das ist eine Kunst. Wer sich damit nämlich zu dämlich anstellt, dem fallen die Haare woanders aus und die auf dem Kopf bleiben an ihrem Ort.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...auch wenn meine größtenteils noch an Ort und Stelle sind: Nö!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In erster Linie normal und hormonell bestimmt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist ganz natürlich, hormonbedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Patrick Steward. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Es ist eine Tatsache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vererbung ..."Zahn der Zeit"...manchmal auch krankheitsbedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?