Ist "Gutmensch" eine Beleidigung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das kommt darauf an wer sie benutzt. Wenn eine AfDlerin jemanden "Gutmensch" nennt ist das sicher als Beleidigung zu verstehen, andererseits haben die Grünen in Kreuzberg auch mit "Willkommen bei den Gutmenschen" geworben, also die Beleidigung umgedreht.

Kommt drauf an wer es in welchem Zusammenhang benutzt. Heutzutage meistens schon.

Kommt drauf an. Persönlich benutze ich es öfters als Beleidigung wie ich verschämt zugeben muss. Allerdings nehmen das manche Menschen sicherlich auch als Kompliment.

Ich finde nicht dass das etwas schlechtes ist. Aber die Gesellschaft benutzt das eher als ironische, indirekte Beleidigung. Soweit ich das mitbekommen dürfte.

Positiv ist es jedenfalls nicht.

Ja, ist es.

Ein Gutmensch fordert ja nur, dass alle anderen gutes tun müssen. Im Gegensatz zu einem guten Menschen, der macht es selbst.

finde schon !

Ja. Gutmensch wurde auch zum Unwort des Jahres 2011 und 2015 gewählt.

Weil damit helfende Menschen zum Beispiel in der Flüchtlingskrise als naiv, dumm und weltfremd abgestempelt werden.

Was möchtest Du wissen?