Ist Gras rauchen gefaehrlicher oder ungesünder als Zigaretten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für die körperlich Gesundheit kann man das nicht so genau sagen, aber es deutet einiges darauf hin, dass Gras weniger schädlich ist als Tabak. Die eigentliche Gefahr bei Cannabis liegt aber in den psychischen Schäden, die der Inhaltsstoff THC anrichtet. Viele Kiffer erleiden früher oder später aufgrund dieses Giftes eine Psychose oder eine andere psychische Krankheit. Wie fast alle Drogen hat Gras psychische Auswirkungen. Psychosen können auch durch Alkohol ausgelöst werden, aber auch durch Opiate oder andere Gifte. Das Schwierige ist eben, die richtige Dosis zu finden, denn in der richtigen Dosierung haben all diese Drogen auch durchaus positive Wirkungen, wie man das ja auch beim Cannabis schon nachgewiesen hat.

MissMeter 28.11.2012, 12:36

Genau so ist es.

0
PaullluaP 09.02.2016, 14:12

Zum ersten teil des ersten Satzes

Durch Aspirin sterben Jährlich 1000-2000 Menschen 

Durch Alkohol weit über 3 Mio Menschen Jährl

Durch Tabak über 6 Mio Jährl

Durch Cannabis ist NOCH NIE IRGENDJEMAND gestorben

Das Hirn hat extra Rezeptoren hat nur um THC aufzunehmen/Verarbeiten, da der Körper Ähnliche stoffe herstellt, die Ähnlich wirken:

THC wirkt beim rausch praktisch so alsob jmnd in dein gehirn kommt und Teile deines gehirn bittet sich für die dauer des rausches anderst zu verhalten.

0

Beides gleich, du rauchst ja so wie so Tabak. & Tabak ist ja auch eine Pflanze. Ich kenne jedoch niemanden, der vom reinen Cannabis abhängig geworden ist, auch sind mir keine Gras-Toten bekannt. Ein bekannter von mir berichtete, dass er auch nach Jahre langem Cannabis-Konsum nicht abhängig ist (wenn nichts zu rauchen da ist, ist halt nichts da), doch er sagt er brauch etwas höhere Dosen um - sein Level - zu erreichen, bzw sein Körper gewöhnt sich an den leichten Rausch. & zu dem Legal-Illegal: Schau mal im Internet nach, es wird bis zu einer bestimmten Grammzahl nichts Strafrechtlich verfolgt. Aber es kann sein, wenn du in der Stadt unterwegs bist, durchsucht wirst und unklar ist wieviel Gramm es genau sind, das du mit aufs Revier musst, dir sollte aber somit nichts passieren, zumindest ist das hier so, wies in der Stadt ist, weiß ich nicht LG

Beides kann gefährlich werden, wenn du abhängig wirst. Das Abhängigkeitspotential ist bei Zigaretten allerdings um einiges größer.

Viele der Schadstoffe kommen aus den Blättchen, welche man für beides nutzt. Auch wird Gras meistens mit Tabak zusammen geraucht, also schädlich ist beides.

nunja kommt auf die menge drauf an. immerhin könntest du abhängig werden und legal ist es dann mal auch nicht. und es ist teurer

Generell kann man sagen, dass die eigentliche Schädlichkeit des Cannabisgebrauchs abhängig ist von

a) Konsum-Dauer, Konsum-Art, Menge und Qualität des Cannabis

b) Lebensalter beim Beginn des Konsums

c) Strafverfolgungsdruck und medizinischem Mangelwissen über Cannabisgebrauch.

Gesundheitlich schädlich kann allerdings auch schon sein, an einer viel befahrenen Straße zu wohnen und aufzuwachsen...oder in einem Industriegebiet...oder in einem Krisengebiet wie Syrien, Kongo oder Afghanistan.

Was den Vergleich Cannabis und Tabak angeht, einfach mal den Namen "Donald Tashkin" googeln.

Gras vermischt du mit Tabbak. also rauchst du das was sowieso in einer zigarette drinne ist. hinzukommt thc, was sicherlich nicht das gesündeste ist. allerdings ist langfristig alkohol schlimmer. ob du nun einen joint oder eine zigarette rauchst kommt der lunge gleich schlecht. allerdings nicht deinem gehiern da es an nikotin und thc schock leidet

Was möchtest Du wissen?