Ist gras psychisch sehr schädlich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

mein bruder hatte einmal eine panikattacke, nachdem er 5 jahre lang ohne komplikationen gekifft hat. er meine danach, das schlimmste sei gewesen, dass er sich da so stark reingesteigert hat. genau das war wohl auch dein problem. kiffen verstärkt quasi die gefühlslage, in der du dich befindest, dh: geht es dir gut, wirst du high noch besser drauf sein. geht es dir aber schlecht, kannst du echt nen horrortrip bekommen. daher sollte man auch nicht unbedingt kiffen, wenn man richtig mies drauf ist oder gar angst hat.

lass aber die finger davon, nach so "wenig" konsum ist das definitiv nicht normal! mein bruder hat nach der einen attacke noch einmal gekifft, bemerkt, dass die panik wieder hochkommt und ist ab dann völlig clean, obwohl er zuvor mindestens 1-2 joints pro tag geraucht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nnifsan
26.09.2016, 20:37

danke nochmal, wie gesagt ich habe nicht vor in zukunft wieder zu kiffen, ich bin aber kein bisschen süchtig dannach, also wird es mir nich so schwer fallen das sein zulassen, danke auch für den Erfahrungsbericht^^

0
Kommentar von meggie105
26.09.2016, 20:38

na dann ist ja umso besser :)

0

So leid es mir tut, aber das was du mit deinen Freunden geraucht hast war kein gras. Das hört sich für mich an wie Kräuter. Weis nicht ob du weist was das ist aber das waren noch vor kurzem "legale highs".  Das heißt es sind Kräuter gemischt mit chemischen substanzen die genau so high machen sollen wie wenn du gras rauchst. Ist aber 1000x schädlicher als gras. Also informiere dich bevor du etwas konsumierst und lass die finger von Kräuter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach mal ne pause und tanke närstoffe (vitamine, und aminosäuren) gras
rauschen verschiebt auf dauer bei städigem hohen kosum das
neurotransmitter verhältnis, dadurch erhöt sich der nährstoffbedarf von
einigen nährstoffen ...dringend aufhören dann nährstoffe tanken und dann
weniger kiffen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schließ Dich mal mit dem Fragesteller Anon900 kurz. Der hat derzeit exakt die gleiche Frage am Rennen wie Du und macht aus einer (relativ leichten) Überdosierung mit THC - deren Folgen in aller Regel innerhalb weniger Tage reversivel sind - großes Kino.

"Google "Rauschzeichen", lerne mit Cannabis richtig umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nnifsan
27.09.2016, 17:54

Werde ich machen, vielen dank :)

0
Kommentar von nnifsan
27.09.2016, 20:06

könntest du mir mal den link zu seiner frage senden, habe die Antwort wahrscheinlich in einer depersonalisation bzw derealisation gefunden und würde ihn auch gerne dahingehend aufklären

0

Junge du bist 16 Jahre alt... Deine Eltern sollten dir mal Manieren beigebracht haben!!

Wie könnt ihr euch immer nur alle besaufen, kiffen und evtl Drogen nehmen.

Habt ihr keine anderen Hobbys?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nnifsan
26.09.2016, 19:27

Du hast keine Ahnung wie viel oder wenig Manieren meine eltern mir beigebracht haben... ich besitze Manieren und bin immer höflich und nett, zusätzlich mache ich 4 mal die woche kampfsport und betätige mich freiwillig jeden Woche als betreuer in einem jugendzirkus. zudem habe ich erst seit ca einem halben jahr mit alk und seit wenigen Monaten mit alk zutun. ich finde es allerdings sehr manierenlos fremden leuten iwas anzukreiden ohne informiert zu sein...

0
Kommentar von Moerzl
26.09.2016, 19:44

Du schreibst selber, du hättest das Gefühl zwischen Leben und Tod zu schweben...
Na was soll man da bitte auch anderes denken?

Wie gesagt, du bist 16, also noch ein Kind - nichts halbes und nichts Ganzes (ohne dich damit persönlich beleidigen zu wollen).

Mag sein, dass du das alles machst, dann frage ich mich aber, warum du dann schon kiffst?

Gegen nen Bier - mal, sagt bestimmt keiner was.

0

"Als gute Alternative zu Alk"? Alter. Konsumier einfach gar nichts. Das klingt für mich mehr nach Mitläuferschaft/Gruppenzwang.

Dass Gras Halluzinationen auslösen kann ist schon lange klar. Cannabis verändert die Wahrnehmung, Geräusche und deine Umwelt werden ganz anders wahrgenommen. Dass dabei solche Horrortrips entstehen können ist dann kein Wunder mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nnifsan
26.09.2016, 19:20

tatsächlich war ich einer der ersten unserer Gruppe der kiffen wollte... ich hatte mich gründlich informiert und war zu dem entschluss gekommen dass gras nunmal gesünder ist als alk, zumal ich auch mit leuten geredet habe die damit perfekt zurechtgekommen sind... ja ich werde wahrscheinlich erstmal nix konsumieren da hast du recht...

0
Kommentar von mairse
26.09.2016, 19:22

Cannabis löst keine Halluzinationen aus. Wer von Cannabis richtige (Pseudo)Halluzinationen bekommt könnte psychisch vorbelastet sein. Die Halluzinationen könnten Zeichen einer Schizophrenie sein.

0
Kommentar von nnifsan
26.09.2016, 19:29

wie du schon gut erkannt hast kennst du dich nicht wirklich mit den thema aus, bitte informiere dich erstmal und gib dann tipps an beeinflussbare Menschen im internet ok?

0
Kommentar von nnifsan
26.09.2016, 19:30

echt nicht böse gemeint, für alk hab ich selbst nich viel übrig aber weed hat eig viele vorteile im gegensatz zu anderen drogen

0

Was möchtest Du wissen?